Mittwoch, 24. November 2010

Es geht mir einfach ... blöd

Hmm, ich habe gerade Lust ein bisschen zu jammern :)
Und zwar bin ich krank aber irgendwie nicht so richtig.
Seit 2-3 Wochen bin ich total müde, antriebslos und einfach erschöpft.
Ich dachte erst, es kommt vom Wetter oder dass ich irgendeinen Infekt ausbrüte oder schlicht und einfach etwas gestresst bin. Aber es wurde einfach nicht besser, auch nicht mit mehr schlafen oder ausruhen.
Dann dachte ich, dass es mit meiner Schilddrüsenunterfunktion zu tun haben könnte, und habe ein Blutbild machen lassen.
Aber nicht die Schilddrüse ist das Problem, sondern wahrscheinlich das Epstein-Barr Virus, das auch für das Pfeiffersche Drüsenfieber verantwortlich ist.
Den Virus kann man zwar nicht im Blut nachweisen, höchstens die Antikörper dafür.
Da aber fast jeder Mensch hierzulande bis zu seinem 30. Lebensjahr irgendwann mal mit dem Virus in Berührung gekommen ist und dementsprechend Antikörper hat, muss das auch nichts heißen, wenn man ihn im Blut findet.
Bei mir ist es aber so, dass meine Schwester das Pfeiffersche Drüsenfieber höchstwahrscheinlich (man kann es ja nie 100%ig sagen) vor ein paar Wochen gehabt hat.
Das heißt, es ist sehr wahrscheinlich, dass ich mich angesteckt habe, und in meinem Blut sieht man, dass mein Immunsystem gegen einen Virus ankämpft. (Die Monocyten sind erhöht, typisch für dieses Virus.)
Nun ist es aber so, dass die Krankheit nicht bei jedem Menschen ausbricht, der mit dem Virus in Kontakt kommt. Viele Menschen halsen sich (eben bis sie 30 sind) den Virus auf, merken aber nichts davon. Andere bekommen die Krankheit mit voller Wucht.
Und manchen geht es dann wie mir. Ich habe zwar kein Fieber, normalen Appetit und alles, aber mir geht´s trotzdem sehr ungut... Ich bin an manchen Tagen so müde, dass ich nur noch schlafen könnte, habe Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen - alle möglichen Schmerzen eben, die zwar im EInzelnen nicht sehr strak sind, aber wenn das alles zusammenkommt, ist das nicht angenehm. Dazu noch Schnupfen, Schlafstörungen und diese Abgeschlagenheit eben.
Das Problem ist, dass ich mich zwar zeitweise echt bescheiden fühle und ja auch irgendwie krank bin, aber doch nicht richtig. Ich war jetzt oft nicht in der Schule, einfach weil ich dort manchmal fast eingeschlafen bin. Bzw. kann ich mich kein bisschen konzentrieren und bekomme noch stärkere Kopfschmerzen. Wenn ich dann aber so oft dableibe, habe ich ein schrecklich schlechtes Gewissen, vor allem weil ich auch schon zwei Klausuren verpasst habe. Aber ich wusste genau, dass ich in meinem Zustand die Klausuren total verkackt hätte! Erstens hatte ich keine Kraft zum Lernen und zweitens ging es mir an dem Tag selbst nicht gut.
Naja, die Klausuren kann man nachschreiben, aber ich verpasse auch so viel Unterricht und das ist echt doof.
Ich versuche also, soweit es geht in die Schule zu kommen, aber z.T. komme ich gar nicht hinterher mit den Hausaufgaben und so.
Und das Beste - ich weiß nicht, wie lange dieser Zustand noch anhält... geschweige denn, ob das Pfeiffersche Drüsenfieber noch ausbricht. Obwohl das jetzt schon langsam mal passieren müsste, wenn es denn so sein sollte. Manche Leute sind monatelang (jahrelang!) in so einenm Zustand wie ich, bei denen ist das dann chronisch. Horror. Da habe ich lieber richtig schlimm Fieber und nach ein paar Wochen ist es vorbei. Manchmal wünsche ich mir wirklich, dass das noch richtig ausbricht, dann fühle ich mich wenigstens richtig krank und habe kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ich fehle. Sonst denke ich nämlich immer, dass ich auch hätte gehen können, dass es bestimmt nicht so schlimm geworden wäre etc..
Denn zu Hause, wenn ich mich nicht anstrenge (weder geistig noch körperlich) geht´s mir natürlich besser, als wenn ich 8 Stunden in der Schule durchhalten muss.
Naja, wie auch immer - morgen werde ich wohl erstmal wieder gehen. Ich muss noch einen Test nachschreiben, am Freitag schreiben wir Klausur und ich muss in den Unterricht, in dem wir dann nächste Woche Klausur schreiben...
Das ist alles so ... doof. Ich hoffe, dass das jetzt mal besser wird. Oder eben schlechter, dann bin ich wenigstens richtig krank und mache mir keine Vorwürfe mehr.

Respekt an alle, die bis unten gelesen haben...^^

Kennt ihr das? Ihr seid eigentlich krank, aber denkt dass ihr trotzdem "weitermachen" könntet?

Kommentare:

  1. Das mit den Klausuren und dem Unterrichtsausfall ist blöd, ich finde schon, dass teilweise eine Doppelstunde in der man fehlt sehr viel ausfall bringt aber besser du gehst nicht, als das du hingehst und es geht dir so schlecht, dass du dich nicht konzentrieren kannst.

    Auf jeden Fall gute Besserung.

    AntwortenLöschen
  2. Hoffe, dass es dir ganz bald wieder besser geht ;)

    AntwortenLöschen
  3. Respekt. Das war lang.
    Ich selbst hab Pfeiffersches Drüsenfieber anfang des Jahres gehabt. (mit 100%iger Wahrscheinlichkeit, die nette "Kusskrankheit".^^)
    hast du dein Blut denn mal auf Antikörper und typische Anzeichen testen lassen?
    allerdings solltest du dir echt zu Herzen nehmen, dass sich dein Körper nicht so fühlt und "streikt". der macht das ja nicht umsonst. ich hab das auch jahrelang ignoriert und hatte dann letzten Winten den totalen gesundheitlichen Zusammenbruch (Dauererkältet, Kreislaufprobleme, Herzmuskelentzündung wegen verschleppter Krankheiten, H1N1, Pfeiffersches innerhalb von 4 - 5 Monaten).
    als das Pfeiffersche bei mir anfing, hatte ich auch nur 'leichte' Beschwerden. hab hier mal 'nen Tag gefehlt, hab mich da mal beschissen gefühlt, was dann im Endeffekt mit einem Kreislaufzusammenbruch im Physikunterricht quittiert wurde. Ergo, wenn du dir deswegen wirklich 'nen Kopf machst, dann frag den Arzt mal, ob er dein Blut unter Umständen untersuchen könnte.

    AntwortenLöschen
  4. ps: gute besserung! (vor lauter geschwafel direkt vergessen >.<')

    AntwortenLöschen
  5. armes Ding... aber ich fühl mich auch nicht so gutti =/

    gute Besserung Süße! hoffentlich gehts dir bald wieder besser - ich hoffs voll für dich! ist schließlich nicht schön alles zu verpassen und nachholen zu müssen...

    das wird schon - ich drück dir die Daumen =)

    PS: ich hab durchgehalten ;)

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung auch von mir! Hab das noch nie gehabt..zumindest nicht dass ich wüsste...und wusste auch nicht, dass das so ne mysteriöse Krankheit ist..kann man da nicht auf Verdacht irgendwas machen? Aber tröste dich...ich kenne Haufen Leute, die auch grad bissl zu tun haben mit Kopfschmerzen, Müdigkeit etc...ich u.a. auch und wir schiebens aufs Wetter..in Malle gings noch ;)
    Na dann...gute Besserung, hoffe das wird bald wieder. Ich bin übrigens auch son Typ, der immer noch zu lange zur Arbeit oder in die Uni geht und immer zu früh wieder aufsteht...

    AntwortenLöschen
  7. Danke für eure lieben & aufmunternden Kommentare! <3

    @graphology: Im Prinzip kann man das meiste ja im Selbststudium gut nacharbeiten. Aber eben auch nur wenn es einem gut geht. Und oft nehmen die Lehrer in ihren Tests ja dann mal was Spezielleres aus dem Unterricht, und wenn man dann nicht da war... Aber es stimmt, wenn ich dort nur schlafe, bringt´s mir auch nichts.

    @Jojo: Danke dir <3

    @Chloé: Ich habe gestern Blut abnehmen lassen, in dem sie dann nach Antikörpern schauen. Ich binn eig. zu 100% sicher, dass es das ist, denn wie gesagt hatte meine Schwester es vor ein paar Wochen - die Inkubationszeit ist jetzt ungefähr rum. Und bei mir im Jahrgang hat das auch jemand... Aber das bei dir hört sich echt nicht gut an, auf einen Kreislaufzusammenbruch in der Schule kann ich echt gut verzichten -.- Mal sehen, wie es dann morgen früh ist... ist halt nur echt doof, dass ich mitten in der Klausurenphase stecke und wenn ich alles auf einmal nachschreiben muss, ist das ja auch nicht gerade entspannend :(

    @Krümel: Danke für deine lieben Worte <3 Und schön, dass du durchgehalten hast :)

    @EnfantSeul: So mysteriös ist es eig. gar nicht - manche Menschen kriegen durch den Virus halt die Krankheit und manche nicht. Aber ich eben in einem Alter, wo das gern mal einen akuteren Verlauf nimmt (was bis jetzt ja zum Glück noch nicht eingetreten ist). Und machen kann man im Prinzip gar nichts, da es gegen Viren keine Medikamente gibt. Der Körper muss da allein mit fertig werden... Ich hab´s ja auch erst auf Winterdepression oder so geschoben - aber es ist halt doch was "Ernsteres".
    Ja, wenn ich so lange zu Hause bleibe komme ich mir halt immer so drückebergerisch vor. Aber wenn man zu früh wieder loslegt, geht das dann oft nach hinten los -.-

    AntwortenLöschen
  8. Gute Besserung! Erhol Dich bald und gut!

    AntwortenLöschen
  9. Gute Besserung.<3
    Liebe Grüße,
    CuteBlossomCherry
    ----
    http://cuteblossomcherry.blogspot.com/
    ----
    Über neue Leser freue ich mich sehr.:)

    AntwortenLöschen
  10. Oh mein Gott Süße, ich kann dich sowas von verstehen. Ich fühle mich ständig so, wirklich ständig. Schon Jahrelang werde ich fast täglich von Bauchschmerzen heimgesucht. Ich habe alle möglichen Untersuchungen hinter mir, ob Magenspiegelung oder Bluttests: Nie wurde etwas herausgefunden. Aber die Schmerzen kann ich mir doch nicht einbilden? Deswegen fehle ich auch sehr oft in der Schule und habe, wenn ich gefehlt habe, ein furchtbar schlechtes Gewissen. Im Bett geht es mir dann natürlich meist besser und dann denke ich genau das gleiche wie du: Hättest doch eigentlich auch gehen können. Es ist grausam dieses Gefühl. Und zum krönenden Abschluss wird man von den Mitschülern noch als Schwänzerin hingestellt.
    Ich kenne das alles zu 100% und verstehe dich einfach total. Derzeit schleppe ich mich wirklich jeden verdammten Morgen in die Schule weil ich ja im Februar Abivorprüfungen schreibe. Nach der 4. Stunde geht es mir dann meist auch immer besser. Aber es grausam jeden morgen mit Bauchschmerzen dahin zu gehen.

    Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung, hoffentlich hören deine Beschwerden bald auf. Falls du mal mit mir privat Quatschen willst: Auf meinem Blog findest du ja meine E.Mail Addi. Lass dich nicht unterkriegen.

    Liebste Grüße
    http://thmp3.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  11. Oh je, ich kann dich gut verstehen... ich bin in den letzten Wochen auch andauernd müde, obwohl ich darauf achte mehr zu schlafen, aber das liegt bei mir einfach am Wetter und dem fehlenden Sonnenlicht. Nervlich bin ich auch ziemlich fertig, aber das hängt ja alles zusammen (hinzu kommt eine weitere Belastung durch einen schlechten Menschen)... So schlimm wie bei dir ist es zwar nicht, und ich gehe auch immer zur Uni, aber manchmal fallen mir auch die Augen zu :/
    In der Schule fehlen ist echt eine blöde Sache, vor allem wenn du nichts dagegen machen kannst. eine Freundin hatte dieses Jahr auch Pfeiffersches Drüsenfieber, aber bei ihr ist es richtig ausgebrochen. Das war heftig und sie war auch Monate danach noch nicht fit, und konnte lange keinen Sport machen (sie trainiert sonst 4 Mal die Woche). Aber wenigstens war es dann vorbei!
    Ich wünsche dir wirklich ganz viel Glück, dass dich der Virus in Ruhe lässt!
    liebe Grüße und gute Besserung und Erfolg beim Nachholen der Klausuren!
    linda

    AntwortenLöschen
  12. Erst mal ein ganz dickes GUTE BESSERUNG!!
    Du Arme, ich kenne das! Lieber eine Woche ganz flach als ständig was mit sich rumschleppen. Ich würde an deiner Stelle auf jeeeden Fall den Arzt nerven, bis er dich wieder fit bekommen hat! Du hast - Überraschung, wer wäre das in deiner Situation nicht - depressiv geklungen, auch dieser Zustand darf sich nicht festsetzen.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es dir bald besser geht, Süße. And don`t forget: Nerv den Arzt!! ;)

    AntwortenLöschen
  13. @Britta: Danke, ich werd´s versuchen :)

    @tHmp3: Genau!! Du sprichst mir echt total aus der Seele und ich merke, dass du mich genau verstehst <3 Ich habe noch nie jemanden getroffen, der dieses Problem auch genau so gehabt hat! Auch wie die Mitschüler einen sehen, aber die haben ja keine Ahnung...
    Das mit deinen Bauchschmerzen klingt aber echt übel und mysteriös, das würde mir irgendwie Angst machen. Aber wenn du das schon jahrelang hast... dann ist es hoffentlich nichts "Bedrohliches" oder Akutes...
    Bei mir ist es in der Schule zum Glück noch nicht so ernst, ich mache ja erst nächstes Jahr Abi, aber wenn ich zu viel fehle, muss ich am Ende noch das Schuljahr wiederholen, und das ist das Letzte, was ich gebrauchen kann!
    Gern schreibe ich dir mal eine Mail, am besten wenn ich wieder mit schlechtem Gewissen im Bett liege, da kann ich echt jemanden gebrauchen, der mich versteht :(
    <3 <3

    @da_lindchen: Vielen Dank, das ist lieb von dir!
    Das mit dem Wetter kommt wohl auch noch dazu... aber wenigstens muss ich mich nicht mit jemandem rumärgen, wie du anscheinend. Ich hoffe, bei dir geht´s auch bald wieder bergauf!
    Das mit deiner Freundin klingt ja auch echt heftig, wenn das bei mir so werden würde, müsste ich wohl das Schuljahr wiederholen -.- Junge Erwachsene sind eben am anfälligsten für die Krankheit :(

    @Tamar: Ja du hast recht, depressive Stimmung kommt da wirklich leicht auf! (Das gehört außerdem extra noch zum Krankheitsbild dazu -.-) Ich versuche schon, das Beste draus zu machen, damit ich nicht in der Depression versinke.
    Der Arzt kann leider nicht viel machen, egal wie sehr ich ihn nerve ;) Denn gegen Viren gibt es bekanntlich keine Medikamente. Er kann mir nur Atteste ausstellen und genug Tipps hat er mir ja auch schon gegeben. Ich hoffe einfach, dass es jetzt schnell bergauf geht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden lieben und ehrlichen Kommentar! Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst :)

Normalerweise beantworte ich alle Kommentare und Fragen direkt hier auf dem Blog. Manchmal dauert das zwar ein paar Tage, aber ich antworte früher oder später immer :)