Montag, 24. Oktober 2011

[Review] Balea Entspannungsmaske mit Lavendel

Heute gibt´s mal eine Review zu einem Pflegeprodukt - einer Gesichtsmaske von Balea.

Ich verwende nicht sehr oft Gesichtsmasken - der Grund ist ganz schlicht Faulheit.. irgendwie kann ich mich nicht oft dazu durchringen, mir etwas ins Gesicht zu schmieren, dann zu warten und es wieder abzumachen. Aber wenn, dann ist es immer sehr schön :D

In diesem Post geht es um die Entspannungmaske von Balea, welche die "Hauterholung mit Lavendel unterstützt".


Erhältlich bei: dm, Budni (?)
Preis: 0,45 €
Inhalt: 2 x 8ml
Haltbarkeit: bis 10/2013, also über 2 Jahre
Inhaltsstoffe:


Die Maske reicht für zwei Anwendungen, das Tütchen enthält zwei von einander abgetrennte "Kammern".
Ich persönlich finde auch den Inhalt, der für eine Anwendung gedacht ist, immer viel zu viel und weiß gar nicht, wo ich das überall hinschmieren soll :D
Deswegen reicht so ein Beutel bei mir für ca. 4 Anwendungen :)

Das verspricht übrigens der Hersteller: (sorry, dass ich keine Lust habe, alles abzutippen^^)


Zuerst einmal war ich überrascht, dass die Masse eine leicht lila Farbe hat. Sie ist weiß mit eindeutigem Laveneinschlag :)
Die Konsistenz ist ein wenig fettig und schmierig, irgendwie ölig. Es fühlt sich auf jeden Fall sehr reichhaltig an.
Sie ließ sich sehr gut verteilen.


Sie duftet sehr, sehr stark nach Lavendel! Ich mag Lavendelduft eigentlich ganz gern, von daher gefällt mir das auch .. macht mich immer etwas schläfrig und sorgt tatsächlich für Entspannung.

Auf der Haut ist sie nicht mehr so lila :D
Hier sieht man, wie ich so eine Maske "dosiere" .. die ganzen 8 ml kann ich einfach nicht auf meinem Gesicht unterbringen ;)


Man soll die Maske ja 10-15 Minuten einwirken lassen. Ich schöpfe diese Zeit meistens aus und lasse sie eine Viertelstunde auf der Haut.

Zu Beginn war das Gefühl auf der Haut wirklich sehr angenehm!
Nach drei Minuten verspürte ich ein leichtes Brennen im Gesicht, was einigermaßen schnell wieder vorüber war. Ich weiß nicht, was es ist, irgendeine Unverträglichkeit bei einem der Inhaltsstoffe, vermute ich. Denn dieses Brennen hatte ich schon öfters bei Balea Gesichtsmasken.
Nach 10 Minuten verspürte ich das Brennen noch einmal. Inzwischen war sehr viel von der Masse in die Haut eingezogen und nicht mehr sichtbar.

Man soll die Maske ja mit "einem weichen Kosmetiktuch" entfernen. Da ich meistens keine zur Hand habe, nehme ich immer Klopapier :D
Geht aber genauso gut. Die Maskenreste ließen sich leicht vom Gesicht abwischen. Der Lavendelduft wurde dabei wieder sehr stark aufgewirbelt ;)
Reinigen soll man das Gesicht danach nicht, damit alles noch schon einziehen kann und die Haut getränkt ist mit dem Produkt.

Übrigens mag ich diese Tütchen nicht, ich finde das immer so eine Sauerei, die Maske da rauszuquetschen -.-


Naja - was hat die Maske jetzt eigentlich gebracht?

Zuerst einmal war meine Haut nach dem Entfernen der Gesichtsmaske ziemlich gerötet. Zum Teil könnte das aber auch vom Reiben mit dem Klopapier kommen ;)

Anfühlen tut sich die Haut auf jeden Fall erfrischt und sehr gepflegt, sprich sie ist sehr weich.
Ich konnte zum Glück keine Nachreaktionen o.ä. feststellen, ich bin da oft empfindlich, was solche Produkte angeht.

Der Lavendelduft hält noch ein Weilchen an, verflüchtigt sich aber immer mehr und ist irgendwann ganz verflogen. Das angenehme Hautgefühl jedoch bleibt zurück.


Fazit:

+ Preis
+ sehr ergiebig
+ lässt sich gut verteilen
+ duftet stark nach Lavendel (manch einem vielleicht zu stark)
+ lässt sich einfach entfernen
+ Haut fühlt sich nach Anwendung schön und gepflegt an
+ keine Nachreaktionen bzgl. Unverträglichkeit

~ Verpackung (kann man eh nicht ändern^^)

- unklares Brennen während Einwirkzeit, verfliegt aber schnell wieder


Allen, die Lavendelduft mögen, kann ich die Maske uneingeschränkt empfehlen. Für einen winzigen Preis bekommt man hier ein schönes Produkt, das einfach zu handhaben ist und ein schönes, langanhaltendes Hautgefühl hinterlässt.
Mag man keinen Lavendel, ist die Maske sicher nicht das Richtige, da sie wirklich sehr stark duftet. Mir gefällt es :)
Auch, dass die Maske bis auf das leichte Brennen gut verträglich ist, finde ich gut. Mit anderen Gesichtsmasken von Balea hatte ich, wie gesagt, immer mal Probleme.

Kurz gesagt - ein nettes Wellness Produkt für wenig Geld, durch das man ein bisschen Entspannung finden kann und das man sich ansehen sollte, wenn einem der Duft von Lavendel gefällt.

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von dm/Balea zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmal dafür!

Sonntag, 23. Oktober 2011

[NOTD] essence "Do A Floating Pirouette"

Zur Zeit trage ich einen Nagellack aus der Ballerina Backstage LE von essence - die 04 Do A Floating Pirouette..


Es ist ein beeriger Pinkton mit Cremefinish und der einzige Lack, den ich aus der Kollektion besitze.


Qualitativ finde ich diesen Nagellack wirklich super. Er ließ sich sehr einfach und problemlos auftragen und deckt schon in einer Schicht. Eine zweite wäre zwar sicherlich auch nicht verkehrt gewesen, aber mir hat es so auf jeden Fall ausgereicht :)


Mit dem Better Than Gel Nails Top Sealer (ebenfalls von essence) war er im Nu durchgetrocknet und hält jetzt auch schon eine Weile. Ich bin wirklich zufrieden mit dem Lack.


Auch die Farbe gefällt mir sehr - es ist eine Pinknuance, die mir gefällt. Normalerweise mag ich Pink nicht wirklich, aber wenn es so einen Beereneinschlag hat, finde ich es sehr schön und auf jeden Fall herbsttauglich :)


Auch das glossige Finish - wohl hauptsächlich verursacht durch den Top Sealer^^ - gefällt mir wahnsinnig gut und ich bin froh, dass anscheinend kein Glitzer mehr in dem Fläschchen drin ist. (Da war beim letzten Lackieren etwas hineingeraten ;))


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend! :)

Morgen werde ich dann im Müller nach der Catrice LE Ausschau halten, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass sie noch nicht da sein wird :)
Und ich dachte, der Run auf die LEs wäre erstmal vorüber^^

p2 Lippenstifte 010 legendary + 030 gigantic (Most Wanted LE)

Heute komme ich endlich dazu, euch die beiden Lippenstifte aus der Most Wanted LE von p2 vorzustellen, die ich mir letztens gekauft habe.
Die LE ist ja seit einigen Tagen erhältlich.

Ich habe die beiden Lippenstifte 010 legendary und 030 gigantic.
Die dritte Nuance hat mir nicht gefallen, das war so ein merkwürdiges Schlammbraun^^ Will ich jedenfalls nicht auf meinem Mund haben..
Ein Lippenstift kostet bei dm 2,75 €.


Beide Lippies befinden sich in quadratischen, halb grünen, halb transparenten Plastikhülsen.. die sehen so schrecklich aus wie aus der Sun City LE vom Sommer .. aber naja, auf den Inhalt kommt es ja an! :) Und sie scheinen wenigstens stabil zu sein.


Die Lippenstifte sind geruchlos, was ich eigentlich sehr angenehm finde.

Die Farbabgabe ist nicht sehr stark, sie sind - wie man sagt- sheer. Irgendwann werde ich dieses Wort auch nicht mehr hören können :D

Ich persönlich mag so halbdeckende Lippenstifte ja sehr gern, da sie gut im Alltag tragbar sind und auch das Gefühl auf den Lippen meist angenehm ist, da diese Produkte nicht so austrocknend wirken.
Da diese beiden Farben sehr natürlich sind, handelt es sich somit um Nude-Lippies oder Your-Lips-But-Better-Kandidaten :)

So sehen die beiden auf dem Handrücken geswatched aus:


010 legendary ist ein ein heller, peachiger Braunton.. so Pfirsich-Karamell ;) Die Farbabgabe ist sehr spärlich, wobei ich das hier nicht als negativ empfinde. Die Lippenstifte sollen ja so sein und diese Farbe möchte ich auch nicht unbedingt als deckende Paste auf meinen Lippen haben ;) Allerdings ist legendary nichts im Vergleich zu dem anderen Lippie...

030 gigantic nun ist der mit Abstand transparenteste Lippenstift, den ich besitze.. vom Swatch her lässt sich die Farbe gar nicht beschreiben, da man tatsächlich nur einen Hauch erkennen kann. Ich würde einfach mal sagen, dass es eine Art Rosenholzton ist. Und obwohl ich, wie gesagt, sheere Lippies gern mag, hätte dieser schon einen Ticken deckender sein dürfen. Aber man kann ja auch ein wenig schichten, das habe ich bei den Swatches nicht gemacht.

Beide Lippenstifte haben ein eher glänzendes Finish, was sehr natürlich aussieht. Kein Schimmer oder sonstiges. So was würde ich auch nie kaufen.

Ich habe mal Tragebilder gemacht.. obwohl meine Lippen gerade etwas eingerissen sind.
Hier ist 010 legendary ..


Also, ich finde, man erkennt auf jeden Fall ein bisschen, auch auf dem Gesamtbild:


Bei 030 gigantic ist das schon schwieriger, deshalb habe ich mal meine ungeschminkten Lippen darüber gesetzt:


Man sieht, dass 030 gigantic fast exakt meiner normalen Lippenfarbe entspricht! Wenn ich den Lippenstift auftrage, sieht es nur irgendwie schöner und gleichmäßiger aus. Meine Lippen sind minimal dunkler und glänzend und irgendwie ist das der ultimative Alltagslippenstift für mich.


In der Schule z.B. trage ich oft gar keinen Lippie. Einfach, weil ich keine Lust habe, dass er mit der zeit verblasst und ich ihn immer kontrollieren muss. Bei diesem Exemplar könnte mir das nicht passieren, weil es einfach mal gar nicht auffällt, dass er überhaupt da ist :D


Das Tragegefühl ist sehr angenehm! Ich merke gar nicht, dass ich überhaupt Lippenstift draufhabe, sie sind weder austrocknend, noch schmecken sie komisch oder setzen sich irgendwo ab - einfach schön ;)
Die Haltbarkeit ist fast wie bei den p2 Lippies aus dem Standardsortiment - vielleicht ein wenig kürzer. Aber im Prinzip ist mir das egal, nachziehen hat mich noch nie gestört und bei diesen Farben fällt ein Verflüchtigen ohnehin nicht so auf ;)

Ich war mir zwar sicher, nichts so sheeres wie gigantic zu besitzen, aber von der Farbe her war vor allem legendary nichts Neues für meine Sammlung. Also habe ich ein paar farbliche Vergleiche zu anderen Lippenstiften gezogen:

v.l.n.r.: alverde 121 Mareike (My best Friend LE), p2 030 Park Street (disc.), p2 010 legendary, p2 030 gigantic (beide Most Wanted LE), p2 020 glamourous nude (Meet me at 12:30 LE)

Auch, wenn keiner der oben gezeigten, anderen Lippenstifte mehr erhältlich ist (entweder LE oder ausgelistet), wollte ich sie vergleichen, vielleicht habt ihr ja auch einen davon ;)
Vor allem Park Street ist ja eine sehr populäre Nuance gewesen - sieht allerdings ganz anders aus als die beiden Lippies aus der Most Wanted LE. Könnte fast als eine viel deckendere Mischung aus beiden durchgehen, oder? :)

Auch die anderen beiden sehen anders aus und sind nicht ganz so sheer.
Dennoch - das sind alles Lippenstifte, die die eigene Lippenfarbe verstärken, bzw. irgendwie aufhübschen.
Ich hätte noch mehr daneben swatchen können. Ich weiß, es ist Irrsinn, so viele ähnliche Lippenstifte zu haben, die ja doch alle ähnlich wirken. Aber irgendeinen Tick muss man ja haben und ich benutze solche Farben wenigstens auch andauernd ;)

Ich bereue es nicht, die beiden Lippenstifte gekauft zu haben. Die Farben gefallen mir sehr gut, auch das "unauffällige" Endergebnis ;)
Abgesehen davon ist das Tragegefühl sehr angenehm. Allen, die es auch nude/dezent/natürlich/was auch immer mögen und die nicht so viel Geld investieren wollen, kann ich die Lippenstifte empfehlen.
Aber sie sind keine Must Haves. Ähnliches findet man garantiert auch im Standardsortiment von essence z.B. - die Lippies da sind supersheer ;)
Ich denke jedenfalls, dass ich gigantic aufbrauchen kann^^ Und das dachte ich noch nie.
Den nehme ich jetzt immer, wenn ich angeschlagen bin und in die Schule muss, aber Leichenlippen habe. Damit kann ich mich normal-aussehend mogeln ;)

Habt ihr euch einen von diesen Lippenstiften gekauft oder mögt ihr es lieber knallig? :)

Donnerstag, 20. Oktober 2011

[Review] alverde Madmoiselle Kompaktrouge "10 Pêche"

Ich habe euch eine kleine Review zum Rouge 10 Pêche aus der atuellen Limited Edition Madmoiselle von alverde zusammengetippt :)

Ich habe es die letzten zwei Tage getragen und habe mir eine Meinung über das Produkt gebildet, die ich euch mitteilen kann :)


Allgemeines:

Erhältlich bei: dm, Budni (limitiert! nur ausgewählte Filialen!)
Preis: 3,25 € (bei dm.. ich glaube, Budni hat manchmal etwas höhere Preise für alverde, weiß es aber nicht genau)
Inhalt: keine Angaben
Haltbarkeit: 12 Monate
Inhaltsstoffe: keine Angaben, kann man aber am Aufsteller nachlesen
weitere Nuancen: 20 Rosé



Aussehen: Die Verpackung des Kompaktrouges ist rein äußerlich wirklich sehr gelungen! Es handelt sich um ein rundes "Pöttchen" aus stabiler, zartpfirsichfarbener Pappe mit weißen Polkadots. Der Deckel ist ebenfalls aus gemusterter Pappe mit einem transparenten Fenster aus Plastik, auf das ein kleines, schwarzes Schleifchen geklebt ist. Den Deckel kann man einfach abziehen, bzw. "abschrauben".
Das typische alverde-Grün findet sich immernoch auf dem Schriftzug des Deckels wieder.
Auf der Unterseite des Rouges findet man verschiedene Informationen wie Farbbezeichnung, Haltbarkeit oder das NaTrue-Siegel, aber leider keine Mengenangabe.

Das Design ist wirklich hübsch, ohne Frage, auch solche Döschen finde ich an sich ganz praktisch. Bei dieser LE jedoch sind sie sehr klein, sie haben die gleiche Größe wie die Lidschatten und ungefähr einen Durchmesser von 4 cm.
Ich persönlich finde es so etwas umständlich mit dem Pinsel an das Produkt ranzukommen. Klar, es geht, aber ein wenig größer hätte nicht geschadet. Die Verpackung der Puder ist ja auch großflächiger.

Das Rouge selbst sieht im Töpfchen eher altrosa als peachfarben aus. Man erkennt keine Schimmer- oder gar Glitzerpartikel. Vom Tester bei dm wusste ich aber, dass es geswatched durchaus auch pfirsichfarben ist.
Das Rouge hat übrigens den typischen, süßlichen alverde Duft.

Textur, Farbabgabe, Pigmentierung: Die Farbabgabe ist eher schwach, das Rouge eher zart pigmentiert.


Ich finde, es ist doch recht stark gepresst. Dafür krümelt es überhaupt nicht ;)
Das Finish ist ganz leicht schimmernd, aber irgendwie nicht richtig. Matt ist aber auch nicht.
So sieht es auf dem Handrücken aus:


Ich würde die Farbe als sehr hellen Peachton mit Roséanteilen beschreiben. Sie ist hübsch, aber nicht besonders außergewöhnlich und ich besitze einige ähnliche Blushes, dazu aber weiter unten mehr.

Auftrag: Mit meinem Pinsel (essence Blush Brush, ganz altes Standardsortiment) komme ich gerade so an das Rouge ran. Aber es lässt sich dann ganz gut aufnehmen.
Man kann das Produkt einfach und gleichmäßig auftragen, allerdings musste ich eine ganze Weile layern, bis ich überhaupt etwas erkennen konnte! Das liegt sowohl an der sehr hellen Farbe des Rouges, als auch an der nicht allzu guten Pigmentierung, fürchte ich. Ich denke auch, dass es auf keinem Fall für Menschen mit einer relativ "normal hellen" bis dunkleren Hautfarbe geeignet ist. Denn ich bin wirklich recht blass und es war doch etwas umständlich, ein sichtbares Ergebnis zu erzielen.
Letztenendes hat es mir aufgetragen aber wirklich gut gefallen. Es sieht frisch und sehr, sehr natürlich aus.


Haltbarkeit: Die Farbe, die ohnehin von Beginn an nicht allzu präsent war, ist im Laufe des Tages ein wenig verblasst, aber nicht sehr. Ganz normaler Farbschwund würde ich sagen :)


Fazit:

+ Design
+ Naturkosmetik
+ Farbe
+ Auftrag

~ Haltbarkeit
~ etwas zu fest gepresst

- Pigmentierung
- Döschen viel zu klein


Ich muss sagen, dass ich das Rouge nicht unbedingt weiterempfehlen würde.
Ich freue mich zwar, es zu besitzen, denn ich liebe diese Verpackung und für mich ist es einfach auch ein Sammlerstück. Die Farbe gefällt mir natürlich auch gut. Sie ist aber nichts Besonderes und gibt es so ähnlich sicher auch in Standardsortimenten, wahrscheinlich sogar besser pigmentiert. Allerdings handelt es sich dann vielleicht nicht um Naturkosmetik.

Ich rate aber hauptsächlich aus dem Grund von dem Rouge ab, dass es wirklich sehr, sehr hell ist. Es ist so dezent, dass es bei Menschen, die nur ein klein wenig dunkler sind als ich, sicher kaum noch sichtbar wäre. Und mir wären über 3 € für ein Rouge, das man kaum sieht, einfach zu viel.
Ich bin von alverde einfach anderes gewohnt und daher ein wenig enttäuscht. Die gebackenen Rouges kann man jetzt vielleicht nicht hier aufführen, da sie eben gebacken sind. Aber die beiden Exemplare aus der Zauberwald LE von vor einem Jahr sind um Längen besser in der Farbabgabe.

Ich weiß nicht, wie es sich mit der zweiten Nuance verhält. In meinem dm war der Tester für 20 Rosé noch weniger gut pigmentiert wie für 10 Pêche, aber vielleicht war es ja auch nur ein Montagsexemplar.


Vergleichbare Nuancen?

Weil ich gestern irgendwie Spaß daran hatte, Vergleihce anzustellen, habe ich mal ein Paar Blushes neben
10 Pêche geswatched, von denen ich mir vorstellen konnte, dass sie diesem ähnlich sein könnten:

Im Uhrzeigersinn. alverde 10 Pêche (Madmoiselle LE), MNY 301, p2 010 fresh apricot (deep water love LE), Catrice C02 Nude Peach (Nude Sensation LE)


Bis auf den berühmten MNY Blush sind die anderen leider aus älteren Limited Editions, aber vielleicht habt ihr ja sogar eines davon.
Obwohl der alverde Blush in der Verpackung so altrosa aussieht, fand ich, dass er aufgetragen eine ähnliche Farbe hat wie die 301 von MNY.

Hier die Swatches der vier Blushes:


Der p2 Blush fällt komplett raus, er ist viel zu orange, ich habe aber auch vergessen, die zweite, pinkrote farbe drüberzugeben, falls man beide Farben des Blushes gemischt tragen möchte. Dann wäre das Ergebnis sicher auch in diesem Peachrosé-Bereich gewesen. Da die rote Seite bei mir aber eh kaum Farbe abgibt, ist das eigentlich auch egal ;)

MNY 301 und C02 Nude Peach von Catrice kommen dem ganzen schon viel näher, es ist auf jeden Fall die gleiche Farbfamilie.
Auch wenn man es auf dem Bild oben nicht so gut erkennt - der MNY Blush schien mir zu viele Rosaanteile zu haben und hat außerdem einen schönen Goldschimmer. Auf den Wangen sieht er zwar ganz ähnlich aus, aber rein vom Swatchen, fand ich den Catrice Blush noch näher an dem alverde Rouge dran.

Also habe ich diese beiden nochmal nebeneinander verglichen:


Hier sieht man deutlich, dass der Catrice Blush noch viel stärker ins peachfarbene geht und auch einen stärkeren Schimmer besitzt. Die Farbabgabe ist ebenfalls viel stärker ;)

Alles in allem habe ich kein "Dupe" gefunden - wollte ich ja auch gar nicht. Ich denke aber, wenn man z.B. den MNY Blush besitzt (und nicht auf Naturkosmetik, Tierversuche etc. achtet -.-), braucht man das alverde Rouge nicht wirklich. Denn auf den Wangen haben sie beide die gleiche Farbe, und ersteres ist sogar besser sichtbar.

Swatches + Tragebilder - alverde Madmoiselle Lippenstifte Nude und Bordeaux

In diesem Post zeige ich euch Swatches der beiden Lippenstifte aus der Madmoiselle LE, die ich gekauft habe. Bzw., wie diese auf meinen Lippen aussehen ;)

Ich habe mir die Nuancen 10 Nude und 20 Bordeaux für je 2,95 € bei dm gekauft. Die dritte Nuance war mir zu rosé und zu blass.

Beide Lippenstifte haben die gleiche, hübsch anzusehende Pappverpackung, die leider nicht so stabil wirkt wie die der Lidschatten und Rouges. Die kleinen, angeklebten Schleifchen sitzen immerhin fest ;)


Nude ist eine etwas peachig angehauchte und natürliche Alltagsfarbe.  
Bordeaux sieht als Stift aus wie ein pinkstichiges Weinrot, auf den Lippen ist es eher ein bräunliches Rot. Zumindest bei mir.


Hier die Swatches auf dem Handrücken nach einem "Strich" ..


Wie ihr seht sind die Lippenstifte in der Farbabgabe eher sheer. Die Textur ist sehr leicht, so legen sie sich nicht pastenartig über die Lippen, decken aber auch nicht in einem Zug. Man kann die Farbe also aufbauen bis man das gewünschte Ergebnis erzielt hat.

Hier zwei Tragebilder des Lippies Nude:


Der Lippenstift ist ein wenig heller als meine natürliche Lippenfarbe, passt sich ihr aber dennoch ganz gut an. Schichten kann man hier eigentlich nicht wirklich, da die Farbe dafür nicht intensiv genug ist und es ohnehin nicht auffallen würde ;)
Für mich ist Nude tatsächlich ein sehr guter Nudelippenstift.
So sieht er im Gesamtbild aus bei mir:

(Ich bin - bis auf den Lippenstift - wieder mal komplett ungeschminkt auf diesen Bildern.)


Nun zu Bordeaux. Bei diesem ist es nicht ganz so einfach wie bei dem anderen Lippenstift. 
Zuerst einmal finde ich es schwierig, ihn gleichmäßig aufzutragen, da er etwas fleckig wird, was durch die intensive Farbe natürlich noch mehr auffällt. 
Es sind so ganz winzige, schwarzlilafarbene Körnchen in dem Lippie enthalten.. irgendwelche Pigmente?? Keine Ahnung, es sah jedenfalls erstmal merkwürdig aus.

Dann ist die Farbe an sich echt dunkel und ziemlich bräunlich. Für mich Blassnase ist das wirklich schon ein wenig zu dunkel. Bei richtigen Rottönen macht mir das nichts aus, aber Bordeaux ist bei mir so sehr bräunlich rot. Und das sieht dann einfach komisch aus. Deswegen habe ich den Lippie mehr oder weniger nur aufgetupft und mit den Fingern eingearbeitet:


Für das, was der Lippenstift eigentlich kann, ist dieses Ergebnis extrem blass^^
Aber für mich gerade noch so in Ordnung. Ich finde es schön herbstlich und dennoch fühlte ich mich ein bisschen Halloween-mäßig.. Ich war heute, bzw. gestern aber auch extrem bleich.



Ja.. keine Ahnung, ob das jetzt jemandem von euch was gebracht hat :D
Ich kann abschließend sagen, dass ich es nicht bereue, Nude gekauft zu haben und ihn sicher öfters targen werde. Und auf für Bordeaux werde ich Verwendung finden, auch wenn ich ihn nicht noch einmal kaufen würde. Ich finde, er steht mir einfach nicht so gut und ist etwas komplizierter in der Anwendung.

Vom Tragegefühl her sind beide Lippies gleich top - nicht austrocknend und angenehm.
Außerdem riechen sie total lecker.. irgendwie nach Vanille und trotzdem leicht fruchtig - ich mag das :)

Ich habe auch gleich mal versucht, ähnliche Lippenstifte in meiner Sammlung ausfindig zu machen, nur um zu wissen, ob ich jetzt irgendetwas doppelt besitze ;)
Tut mir Leid, die Fotos sind etwas blass geworden -.-

vl.n.r.: alverde 10 Nude (Madmoiselle LE), alverde 125 Coral Beige (Mineral Fantasies LE), Catrice C01 Marie Antoinette (Urban Baroque LE), Catrice 110 Gentle Beige (altes Sortiment)

Also bei den nudigen Lippies bin ich nicht fündig geworden :D
Klar, irgendwie ist es sinnlos, so viele Nuancen von der gleichen Sorte zu besitzen, und auf den Lippen sieht man vermutlich kaum einen Unterschied^^
Aber den Swatches allein nach zu urteilen, sind die alle verschieden. Am ähnlichsten ist dem Madmoiselle Lippie noch Coral Beige aus der Mineral Fantasies LE.
Marie Antoinette ist pinkstichiger und Gentle Beige ist viel zu bräunlich.

Und auf der Suche nach einem ähnlichen Exemplar zu Bordeaux, wobei ich mir sicher war, dass ich keine ähnliche Farbe habe ;)

v.l.n.r.: alverde 20 Bordeaux (Madmoiselle LE), essence 41 Femme Fatale (disc.), Catrice 040 Noisette Cocktail, Catrice 160 Dark Rosewood (beide altes Standardsortiment)

Auch hier habe ich nichts Identisches gefunden. Bordeaux ist mit Abstand am bräunlichsten von allen Kandidaten. Noisette Cocktail ist so wahnsinnig sheer, dass man auf dem Swatch kaum etwas erkennt, Dark Rosewood ist zu pinkstichig.
Femme Fatale von essence kommt dem alverde Lippie noch am nächsten, allerdings besitzt er ebenfalls mehr Pinkanteile und ist zarter in der Farbabgabe.



So - es liegt an euch, was ihr jetzt aus meinem ganzen Geschreibsel und den Bildern für ein Fazit zieht :D
Ich würde nicht sagen, dass die Lippies Must-Haves sind.
Qualitativ sind sie nicht verkehrt, ich mag die alverde Lippenstifte.

Nur ob man die Farben braucht, muss jeder selbst wissen. Ich kann für mich sagen, dass ich sie beide nicht unbedingt gebraucht hätte.
Für Nude habe ich ganz ähnliche Farben und Bordeaux ist zwar ganz hübsch, aber mehr auch nicht. Ich werde sie natürlich beide verwenden und mich vor allem an dem hübschen Verpackungsdesign erfreuen, welches mich wahrscheinlich immer wieder zum Kauf verleiten könnte ;) Selbst, wenn die enthaltenen Lippies blau oder grün wären ;D

Mittwoch, 19. Oktober 2011

[NOTD] p2 diva + unfreiwilliger Glittertopper ;)

Zur Zeit habe ich den Nagellack 140 diva von p2 auf den Nägeln.
Der Lack war einmal im Standardsortiment, ist aber im Februar ausgelistet worden.


Es handelt sich um ein sehr dunkles, eher "kirschiges" Rot. Im Fläschchen wirkt der Lack sogar fast Schwarz. Ich finde, dass die Farbe auf den Nägeln sehr elegant aussieht, auch, wenn ich ihn nicht allzu perfekt aufgetragen habe :)


Als ich den Top Sealer von essence über diva pinseln wollte, ist mir was Doofes passiert. Der Lack den ich vorher mit dem Topcoat "bearbeitet" hatte besitzt eine Menge goldenen Schimmer. Ich war wohl etwas zu voreilig und der Nagellack war noch nicht angetrocknet, als ich den Topcoat drübergeben wollte. Jedenfalls befand sich eine Menge Schimmer am Pinselchen von dem essence Lack, den ich somit unfreiwillig auf diva übergetragen habe :D


Es wurde zwar von Nagel zu Nagel weniger, trotzdem habe ich die Befürchtung, dass mein ganzer Topcoat jetzt glitzerig ist.. Ich werde also erstmal nur schimmernde Lacke tragen, da fällt das nicht so auf. Wenn der Glitzer wirklich im Fläschchen verteilt ist, werde ich noch eins kaufen, welches ich dann für Lacke mit Cremefinish benutzen kann. Dämlich, aber wenn ich Glitzer will, nehme ich einen richtigen Topper dafür und das mache ich ohnehin selten genug. Ich würde die zwei Fläschchen schon leer bekommen ;)


Der Schimmer fällt eigentlich gar nicht sehr auf. Es sieht sogar ganz nett aus, wie ein blutroter Sternenhimmel. Überhaupt hat die Farbe was von dunklem Blut. Ich mag sie sehr :) Schade, dass der Lack rausgenommen wurde.


Ich habe zwei Schichten lackiert. Das ging ganz gut, auch wenn der Lack schon etwas zähflüssig war, ist aber auch schon etwas älter. Ich hatte ihn mal in einem Nagellackpaket bei Kleiderkreisel erworben.

Die Haltbarkeit ist sehr gut. Nach über 5 Tagen habe ich nur sehr leichte Tipwear. Die "alten" p2 Lacke halten bei mir sowieso richtig lange - viel länger als die jetzigen, mit der neuen Formel oder gar die Last Forever Lacke.


Habt ihr diva auch noch? Die Farbe schien sich mal recht großer Beliebtheit zu erfreuen, wenn ich mich richtig erinnere :)

alverde Lidschatten "30 Fraise Glace" - Madmoiselle LE

So, ich werde die Swatches zu meinem gestrigen Einkauf jetzt nach und nach hochladen.

Ich fange einfach mal mit dem Lidschatten aus der Madmoiselle LE an :)

Gekauft habe ich mir die Nuance 30 Fraise Glace, welche im Töpfchen wie ein heller Taupeton aussieht:


In der LE gab es außerdem einen Vanilleton und ein dunkleres Violett. Alle Lidschatten scheinen weitestgehend matt.


Die süß gepunktete Pappverpackung wirkt überraschenderweise sehr stabil. Der Lidschatten hat den typischen süßlichen alverde Geruch.


Es handelt sich bei dieser Farbe auf jeden Fall um eine nudige Nuance. Ich würde schon sagen, dass es ein Taupeton ist, aber ein rosébräunliches Taupe. Die Farbe ließ sich sehr schlecht einfangen.


Ihr seht, es ist eine wirklich sehr, sehr dezente Farbe! :D
Recht hell und unauffällig und wie gesagt am besten für Nudelooks geeignet.
Die Pigmentierung ist okay, nicht umwerfend aber auch nicht schlecht. Eben so, wie bei vielen Farben in diesem Bereich.
Der Lidschatten ist nicht krümelig, das Finish ist nicht matt, aber auch nicht schimmernd. Eher wie ein leichtes Satin-Finish. Ich habe keine Ahnung :)

Die Farbe erinnerte mich irgendwie total an die Lidschatten in der Nude Deluxe Palette, die ebenfalls mal in einer alverde LE erhältlich war:


In dieser Palette ist der oberste Ton matt, die anderen beiden schimmernd. Tut mir Leid, ich habe die letzte Nuance auf dem Bild abgeschnippelt^^

Hier habe ich versucht, den obersten und den letzten (abgeschnittenen) Ton neben Fraise Glace zu swatchen:


Okay, überhaupt keine Ähnlichkeit :D
Der Ton I aus der Palette ist viel bräunlicher und richtig matt.
Der letzte (ganz oben, erkennt man kaum) ist dunkler und viel gräulicher mit silbernen Schimmerpartikeln.
Der zweite Ton sah auch ganz anders aus, fast wie Ton I, nur mit Schimmer, aber das Bild ist gar nicht geworden ;)

So, ich habe den Lidschatten noch nicht auf dem Lid ausprobiert, das werde ich aber gleich tun.
Vielleicht hätte ich den Post später schreiben sollen, aber egal :D

Letztendlich muss jeder selbst wissen, ob er 3 € für so eine Farbe ausgeben möchte, da sie wirklich zart, hell, nude .. ist, und die es so ähnlich sicher in vielen Standardsortimenten gibt.
Ich weiß aber, dass ich gerade für die Schule solche Lidschatten sehr gern verwende. Früh muss es schnell gehen und mit so einer Farbe kann man nicht viel falsch machen. Man sieht nicht überladen aus, aber dennoch besser, als ganz ungeschminkt. Ich werde genug Verwendung für den Lidschatten haben. Für Fans von bunten Augen Make-ups ist er sicher nichts, aber die ganze Kollektion Madmoiselle ist in solchen natürlichen, "eleganten" Farben gehalten.

Kurz gesagt, ich finde ihn sehr schön, aber er ist auf jeden Fall eher etwas für die "Nude-Schminker" und Liebhaber von dezenten Farben.

Als nächstes stelle ich euch dann die Lippenstifte vor, denke ich :)

Liebe Grüße ♥