Donnerstag, 27. Dezember 2012

Der "Ausmist-Adventskalender" und die Bestandaufnahme 2012

Ich weiß gar nicht recht, wie ich diesen Post jetzt gelungen einleiten soll, von daher komme ich ohne große Worte gleich zur Sache.

Am 27.12.2010, also genau vor zwei Jahren, habe ich das erste Mal meinen Kosmetikbestand durchgezählt. Den Beitrag dazu findet ihr hier. Damals fand ich die Zahlen schon recht erschreckend, mir war jedoch klar, dass das erst der Anfang war ;)

Es ist ja kein Geheimnis, dass man als sogenannter "Beauty-Junkie" (ich hasse dieses Wort. Nennen wir es lieber "Schmink-Liebhaberin" oder so^^) nicht selten eine ganze Menge Zeug anhäuft. Die ganzen LEs und Sortimentsumstellungen und sowie ausländische Marken und verführerische Onlineshops - immerzu gibt es neue Produkte und man möchte natürlich viel ausprobieren und auch einfach besitzen.
Wenn man dazu auch noch bloggt, ist das Ganze vermutlich noch ein wenig gravierender, auch, wenn ich persönlich nichts extra für den Blog kaufe.

Dass ich inzwischen viel zu viel von allem habe, war mir natürlich auch klar. Bei manchen Produktgruppen ist zwar alles recht überschaubar, bei manchen ist es jedoch ein wenig ausgeartet.

Bei LoveT. habe ich letztes Jahr die interessante Idee eines "Ausmist-Adventskalenders" gesehen.
Jeden Tag wurde sich eine andere Katgeorie an "Kram" ausgesucht (z.B. Lippenstifte, Nagellack, Schuhe, Ohrringe..) und diese Kategorie wurde dann gründlich durchgeguckt und Überflüssiges einfach aussortiert. Da ich das im Dezember gar nicht geschafft hätte und bei manchen Sparten auch gar nicht die Notwendigkeit zum Aussortieren gesehen habe, dachte ich, dass ich so etwas nur mit meiner Kosmetiksammlung mache. Jeden Tag habe ich also eines oder auch mehrere Produkte aussortiert und alles in einem Karton gesammelt.

In diesem Karton befinden sich jetzt Produkte, die ich wahrscheinlich kaum oder gar nicht nutzen würde, da mir die Farbe nicht steht oder gefällt, ich das Produkt nicht brauche, bzw. überflüssig finde oder einfach unzufrieden damit war.


Dennoch habe ich längst nicht so viel aussortiert, wie ich eigentlich gewollt hatte und wie es warscheinlich am besten gewesen wäre. Ich kann mich einfach ganz schlecht von Dingen trennen und gerade bei Produkten, die mir eigentlich gut gefallen, sehe ich das auch nicht ein. Klar ist es viel, so viel, dass ich es niemals allein aufbrauchen werde. Und ich brauche auch nicht alles davon unbedingt, aber ich habe es nunmal hier und nur weil es zu viel ist, soll ich die Hälfte davon weggeben? Das könnte ich nicht und das würde mir auch keinen Spaß machen. Irgendwie ist es ja doch eine richtige Sammlung, noch dazu eine, die über 2 1/2 Jahre gewachsen ist und mit vielen Produkten verbindet man etwas - schon allein deswegen kann und möchte ich mich von Vielem nicht trennen.


Heute, am 27. 12. 2012 habe ich diese Zählung (nach dem Ausmisten) also wieder durchgeführt.
Blöderweise habe ich so etwas 2011 nicht gemacht, das wäre doch mal sehr interessant zu sehen gewesen. Die Zahlen von 2010 sind im Vergleich zu heute nicht allzu aussagekräftig, deshalb habe ich sie auch nicht extra hier eingefügt. Damals interessierte ich mich gerade mal ein reichliches halbes Jahr für Schminke.
Natürlich hätte ich den Bestand für 2011 einigermaßen rekonstruieren können, aber das wäre mir zu viel Arbeit gewesen. Dafür habe ich aber einfach mal durchgezählt, welche Produkte pro Kategorie auch wirklich im Jahr 2012 dazugekommen sind. Das läuft ja auf das Gleiche hinaus (man muss nur rechnen^^) und sagt auch schon eine Menge aus.
Die Zahl in den Klammern zeigt also die dazugekommenen Produkte aus diesem Jahr an, die größere Zahl hinter dem Doppelpunkt den jetzigen Stand in meiner Sammlung.

Sehen wir der Wahrheit ins Gesicht (leider ohne Foto-Untermalung und etwas anders eingeteilt als 2010) ...

Augen

Mono-Lidschatten: 89 (29)
Duo-Lidschatten: 9 (6)
Trios: 3 (0)
Quattros: 22 (11)
Paletten (5 Farben und mehr): 12 (5)

Creme-Lidschatten: 11 (5)
Pigmente/lose Lidschatten (inkl. Abfüllungen, Pröbchen & Glitter): 55 (31)

Lidschatten-Basis: 6 (4)

Kajalstifte: 38 (3 davon doppelseitig; 2 davon in Kombi-Produkt mitLidschattenstift) (14)
Lidschattenstifte: 7 (2 davon in Kombi-Produkt mit Kajal) (3)
Gel Eyeliner/Creme Eyeliner: 8 (6)
Flüssig Eyeliner: 5 (4)
Filz-Eyeliner: 3 (1)
Mascara: 8 (5)

Augenbrauenprodukte: 3 (2)

Sonstiges (Open Up Your Eyes! Produkte von p2): 2 (1)

Teint

Foundation: 1 (0)
Puder: 3 (1 davon in Kombi-Produkt mit Concealer) (2)
Concealer: 3 (1 davon in Kombi-Produkt mit Puder) (2)

Highlighter/Shimmer Powder: 7 (2)
Bronzer: 2 (2)
Rouge: 76 (7 davon in Paletten, 1 in Kombi-Produkt mit Lipgloss) (25)
  • pudrig/lose/gebacken: 50 (16)
  • cremig/ Creme To Powder: 10 (7)
  • flüssig: 3 (1)
  • Blushstick: 3 (1)

Lippen

Lippenstifte: 77 (2 davon in Kombi-Produkt mit Lipgloss) (29)
Lipglosse: 37 (3 davon in Kombi-Produkt mit Lippenstift oder flüssigem Rouge) (14)
Sonstiges (Lip Tints, Lipliner etc.): 8 (5)

Nägel

Farblacke: 300 (102)
Topper: 5 (3)
Unter-/Überlacke: 3 (2)


Puh, und diese Zahlen sind auch noch nach dem Ausmisten entstanden.. zwar habe ich nicht so viel aussortiert, aber ich will trotzdem nicht wissen, wie es vorher ausgesehen hat.

Immerhin kann ich mich selbst sehr gut einschätzen. 
Ich weiß, dass mich z.B. Foundation, Bronzer und Mascara total kalt lassen.
Mein größtes Laster sind Rouge, Lippenstifte und Nagellack. Dort konnte ich auch kaum etwas aussortieren. Das war wirklich ziemlich doof, aber ich habe es einfach nicht über´s Herz gebracht.. :)
Auch Lidschatten und Kajalstifte sind nicht mehr in einem normalen Maß vorhanden und Lipgloss habe ich in meinen Augen auch viel zu viel.
Einige Produkte sind hier zwar doppelt gezählt (die sogenannten "Kombi-Produkte" wie z.B. die Lippenstift-Lipgloss-Duos von p2), aber so viele, dass es total ins Gewicht fallen würde, sind es nicht.

Da es für mich selbst ganz interessant war, habe ich auch mal durchgezählt, wie viel von der Gesamtanzahl einer Produktgruppe ich eigentlich nicht selbst gekauft, sondern geschenkt bekommen/gewonnen/gesponsert bekommen habe.

Einige Beispiele:
Von meinen 300 Nagellacken habe ich mir immerhin 85 nicht selbst gekauft und von den 215 übrig gebliebenen habe ich immernoch eine Menge über Kleiderkreisel ertauscht oder für einen Spott-Setpreis bei eBay ersteigert.
Von den 89 Mono-Lidschatten sind 24 Stück durch Gewinnspiele, Testpäckchen usw. zu mir gekommen.
Von meinen 8 Mascaras habe ich mir nur 2 selbst gekauft, die anderen habe ich hauptsächlich zugeschickt bekommen.
Von den 7 Highlightern habe ich mir 3 Stück selbst gekauft (den letzten vor ca. einem Jahr), Bronzer habe ich mir noch nie selbst zugelegt sondern durchgängig nur durch Testpäckchen oder Gewinnspiele erhalten.

Das sind aber nur Beispiele und das war auch wirklich nur für mich selbst. Ein wenig beruhigend war es schon zu sehen, dass ich nicht so viel gekauft habe wie es auf den ersten Blick wirkt.
Es ist aber nun auch nicht so, dass ich dauernd was zugeschickt bekomme, zumal ich da auch viel aussortiere, weil die Produkte oft nicht zu mir passen. Einiges, worüber ich noch keine Review geschrieben habe, von dem ich aber genau weiß, dass ich es weitergeben werde, ist auch noch in meiner Schminkschublade und hier mit aufgezählt.


Durch den fehlenden Vergleich mit 2011 wirkt alles auch noch ein wenig krasser. Es ist zwar alles andere als normal, 29 Lippenstifte im Jahr zu kaufen/zu bekommen, aber gemessen an der Gesamtanzahl ist das nicht mal ein Drittel von allen, also habe ich im Jahr davor deutlich mehr angesammelt. Es ist also eine leichte Besserung zu sehen ^^
Trotzdem - ich will mich hier gar nicht rechtfertigen. Dass das keine Zahlen sind, auf die man stolz sein kann, ist mir so oder so klar.

Ich bin auch gar nicht so geschockt von den Zahlen an sich, ich hatte mir das schon ungefähr so gedacht. Okay, die Lippenprodukte haben mich ehrlich gesagt ganz schön umgehauen.
Aber nach 2 1/2 Jahren Jagen und Sammeln ist ja auch klar, dass man irgendwann eine Menge zu Hause hat.
Natürlich finde ich aber trotzdem, dass das mehr als genug ist. Bis auf die Nagellacke wollte ich eigentlich nirgendwo die 100er-Grenze knacken. Wobei das bei den Lidschatten ja schon längst passiert ist, würde man alles zusammenrechnen. Au weia.

Im Moment bin ich einfach etwas "gesättigt" von den Zahlen und hätte gerade echt keine Lust, etwas Neues zu kaufen. Und ich ärgere mich schon fast, vor ein paar Tagen noch diese 30% Aktion bei KIKO genutzt zu haben.. mein Päckchen kommt nächste Woche.
Klar wird dieses Gefühl in den nächsten Tagen etwas schwinden, aber ich möchte im nächsten Jahr wirklich darauf achten, weniger zu kaufen und dabei nur das Allernötigste und das Allerschönste.
Ich habe so viele Rouges und Lippenstifte, die sich wahnsinnig ähneln. Deswegen benutze ich sie nicht weniger gern, aber es ist einfach Quatsch, zweimal etwas komplett Gleiches zu haben. Gerade bei Lippenprodukten, die ja nicht ewig haltbar sind. Lidschatten und Co. sind das ja angeblich auch nicht, aber bei Puderprodukten ist mir das irgendwie egal. Mir ist auch noch nie etwas schlecht geworden, nicht mal ein Lipgloss, aber irgendwann wird es so weit sein und dieses Schicksal möchte ich meinen Produkten eigentlich ersparen.

Daher werde ich mir überlegen, welche (älteren) Produkte ich gezielt aufbrauchen möchte und das Projekt "Use It!" wird ab nächstem Jahr wieder etwas engagierter aufgenommen.
Mein Kaufverhalten finde ich meist eigentlich schon recht in Ordnung, was das Auswählen von Produkten angeht (ich kaufe kaum Sachen, die ich dann nie wieder benutze), aber zu viel ist es definitiv immernoch.
Ich werde mir wohl wieder ein monatliches Limit setzen. Das habe ich in letzter Zeit aus den Augen verloren. Und ich hoffe, dass meine Zählung 2013 dann viel weniger als 25 neue Rouges oder 29 neue Lippenstifte anzeigt.
Vielleicht bringe ich es ja eines Tages doch noch über´s Herz, so richtig auszumisten. Bisher habe ich nur überlegt, auf was ich verzichten kann. Produkte, die sich zu sehr ähneln, habe ich außer Acht gelassen.Ich müsste theoretisch mal sehen, welche Mono-Lidschatten ich so ähnlich und qualitativ genauso gut auch schon in Paletten habe. Dann müsste ich mich zwischen zu ähnlichen Lippenstiften und Lipglossen entscheiden usw.
 
Ach, ich weiß nicht, ein wenig mies fühle ich mich jetzt doch ... auch, wenn ich meine ganze Schminke doch mag :D
Ihr dürft mich jetzt auch alle für konsumsüchtig erklären - als therapiebedürftig würde ich mich noch noch einstufen, da habe ich schon ganz andere Zahlen gesehen..

Ich denke auch gar nicht daran in die Richtung "Ich verabschiede mich [blabla]" zu gehen, ich leide ja nicht unter der ganzen Schminke und da ist momentan wirklich kaum etwas "Sinnloses" dabei.

Wenigstens kaufe ich hauptsächlich preiswerte Produkte und keine Luxuskosmetik, dann wäre das Ganze nochmal ein wenig verschärfter.
Wobei es mir auch gar nicht so sehr um das Geld geht - ich finde es einfach schade um die ganzen Sachen, die einfach vernachlässigt werden. Bei über 70 Lippenstiften brauche ich ja über 2 Monate, bis ich jeden getragen habe. Dazu kommen noch die anderen Lippenprodukte wie die Glosse und die Tatsache, dass ich nicht unbedingt jeden Tag etwas auf den Lippen habe. Einige Farben sind zwar nichts, was ich im Alltag tragen würde, aber die machen eindeutig den kleineren Anteil aus.

Hach ja, da habe ich mir was eingebrockt.. ich werde die nächsten Tage tief in mich gehen und mir überlegen, wie ich das ab nächstem Jahr handhaben werde. Eigentlich finde ich Vorsätze für das neue Jahr immer sinnlos, weil ich das eh alles nach ein paar Wochen aus den Augen verloren habe - momentan bin ich aber hochmotiviert! :D


Dieser Beitrag ist schon wieder viel zu lang, daher höre ich jetzt lieber auf mit schreiben.. vielleicht haltet ihr mich ja eh schon alle für verrückt.

Wer fühlt sich jetzt angesichts meiner Zahlen ein bisschen besser? ;)
Und was mache ich bloß mit den ganzen aussortierten Sachen? Vieles davon ist nur einmal ausprobiert worden.. Einen Blogsale könnte ich natürlich machen, aber es sind auch viele gesponserte Produkte dabei. Also vielleicht doch verlosen? Oder Komplett-Pakete zu einem kleinen Preis? Was meint ihr? Sonst gebe ich alles meiner Schwester, aber eigentlich ist das wirklich viel zu schade dafür, da sie keinerlei Achtung vor Kosmetik hat ;)



Kommentare:

  1. 77 Lippenstifte??? Holla, die Waldfee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ehrlich gesagt auch am meisten erschrocken.. wenn die wenigstens für immer haltbar wären, aber das sind sie ja leider nicht :/

      Löschen
  2. Beeindruckende Zahlen :) Aber bei mir will ich lieber gar nicht zählen. Diese Use It Aktion sollte ich jedoch auch machen. Ich habe mir einige Dinge gekauft und 1 x benutzt. Dann kam was neues und dann so weiter... So geht das nicht. Beispielsweise meine Zoeva Nude Palette kaufte ich extra für den Herbst. Wie oft ich sie im Einsatz hatte? Ganze 2 mal nehme ich an. Ich MUSSTE unbedingt den MAC Mothbrown ergattern komme was wolle. Gut ich hab ihn einige Male benutzt dann kam ein neuer Lidschatten und seit dem liegt der wieder da. Ich werde mir auch die Tage mal Dinge beiseite legen mit denen ich lang nicht gearbeitet habe und diese intensiv nutzen. Danke das du mir mit deinem Beitrag einen kleinen Tritt in den Hintern gegeben hast! Auch ich würde womöglich mehrere Wochen brauchen bis ich mal alle meine Lippenprodukte einmal aufgetragen hätte. Davon müssen definitiv einige raus. Außerdem sind die ja doch mir begrenzt haltbar. Ich werde mich quasi als Neu Jahr Vorsatz mal dran machen. Danke für deine Motivation

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste einfach mal zählen, weil ich die Augen vor der Wahrheit nicht verschließen wollte :P

      Aber es freut mich wirklich, dass dir der Post sozusagen einen Tritt gegeben hat! :) Das hat er mir nämlich auch. "Use It" it wirklich eine ganz wundervolle Idee und solche Produkte wie deine Zoeva Palette oder Mothbrown habe ich definitiv auch hier. Manchmal kauft man halt so viel Neues und kommt dann nicht mehr hinterher. Zwischendurch war das bei mir wieder etwas besser, aber jetzt gegen Ende des Jahres ist es wieder extremer geworden.
      Wenn die Produkte alle für immer haltbar wären, dann fände ich das alles auch gar nicht so schlimm. Aber so habe ich das Gefühl, eine tickende Zeitbombe in meinem Zimmer zu haben - und eines Tages sind 50 % meiner Lippenstifte ranzig^^ Das will ich nicht und ich bin für nächstes Jahr auch hochmotiviert! :) Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Ach ja, ich kenne das: Ich bekomme auch immer ein leicht schlechtes Gewissen meinen anderen schönen Lippenstiften gegenüber, wenn ich einen neuen kaufe. ;) Aber die Versuchung ist doch größer...
    Egal: Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Versuchung ist wirklich schrecklich.. wobei ich mir selbst eingestehen muss, dass es wirklich hauptsächlich limitierte Produkte bei mir sind. Ich falle total auf dieses "Greif zu, sonst ist es für immer weg!" rein :/
      Aber du hast Recht: Erkenntnis ist immer der erste Schritt und diese Zahlen finde ich nicht mehr zum Lachen..

      Löschen
  4. ich glaube, dass ich bei mir auch mal durchzählen werde :) sehr schöner post!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann sehr hilfreich sein, aber auch ganz schön schocken :) Zum Glück hatte ich ungefähr diese Zahlen erwartet, aber das macht es nicht besser für mich^^

      Löschen
  5. Ist es falsch, dass ich mich jetzt ein kleines bisschen angespornt fühle?

    Ich meine, ganz so viel soll es nu nicht werden, aber ich bin gerade erst am Anfang des Sammelns angekommen und irgendwie fühlt man sch dann gleich besser gegen Kommentare wie "Wie viele Nagellacke hast du eigentlich, 50?" gewappnet - weil: Das ist völlig ok!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist nicht falsch, ich verstehe das vollkommen! :)
      Also 50 Nagellacke sind für einen Otto-Normalverbraucher zwar sicher auch schon abartig viel, aber ich kenne das auch. Wenn ich irgendwo lese, dass jemand 500 Nagellacke hat, denke ich immer: Ach, es gibt Leute, die haben noch viieel mehr, kein Grund zur Unruhe^^
      Gerade bei Nagellack finde ich hohe Zahlen außerdem nicht so schlimm - die werden ja nicht schlecht, sondern trocknen allerhöchstens ein. Und das kann man wieder beheben :)

      Löschen
  6. Wow, 300 Nagellacke! Aber ich kenn das, bin selber grad am Aussortieren und kann mich nur schwer trennen... Von mir kommt der TAG auch noch in den nächsten Tagen. Ich habe übrigens die selben Schwächen wie du: Lippenstifte und Nagellack :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich ja sehr gespannt auf deinen Post! Vor allem, wenn du die gleichen Schwächen hast :)
      Die 300 Nagellacke fand ich auch etwas verwunderlich - nach so viel sehen die gar nicht aus in meiner Kommode :D Aber immerhin können die nicht schlecht werden, daher finde ich das nicht ganz so bedenklich^^

      Löschen
  7. Hihi - genau DAS war der Grund, weshalb ich anfang des Jahres Use it! ins Leben gerufen hatte .-)) Bin aber auch schon am überlegen, wie ich es in 2013 angehen werde. Die Abwechslung hat mir manchmal doch etwas gefehlt. Mal sehen, was ich genau machen werde, aber irgendetwas tun muss ich - das ist sicher!

    Viel Erfolg und trotzdem viel Spaß mit Deiner Sammlung!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar! :)
      Use It! habe ich nicht wegen der fehlenden Abwechslung oft etwas vernachlässigt - es war einfach die Tatsache, dass mir zu oft neue Produkte unter die Nase gekommen sind, die ich natürlich unbedingt ausprobieren und für eine Weile benutzen wollte. Sodass Use It! manchmal völlig außer Acht geraten ist. Aber nächstes Jahr möchte ich es wieder versuchen.. vielleicht etwas weniger "streng" - wenn ich neue Produkte mit reinnehme, dann verlängere ich halt die Runde oder so. Mal sehen. Ich wollte ja eh wenig kaufen.

      Ich hoffe, dass du eine passende Möglichkeit für dich finden wirst! Und ich würde mich freuen, wenn Use It! trotzdem ein wenig weitergeführt würde, es ist so eine super Idee von dir gewesen :)

      Löschen
  8. Ich sehe das so: Ich habe eben ein paar Hobbys, unter anderem Kosmetik und Bücher. Ich habe zu Hause ca. 300 Bücher und ich werde sicher keins davon weggeben, im Gegenteil, ich kaufe und wünsche mir immer wieder neue und hoffe, irgendwann eine eigene kleine Bibliothek im Haus zu haben. Ich lese Bücher zwar durchaus öfters, aber es sind ganz sicher Bücher dabei, die ich nur einmal gelesen habe und nicht mehr lesen werde. Das ist doch aber das gleiche, oder? Aber da sagt doch auch niemand, "ich muss meine Bücher ausmisten".. :)
    Kosmetik ist eben auch so ein Hobby und auch, wenn mir jetzt schon klar ist, dass ich nie alles aufbrauchen kann - es macht mich glücklich, Nagellack zu kaufen, allein das ist ein Grund, viel zu haben :D Deswegen finde ich es okay, da so eine Sammlung zu haben. Ich versuche, alle Sachen immer wieder mal zu benutzen, aber selbst, wenn etwas ganz lange herumliegt - wenn ich nur einen Moment froh bin, es zu haben, hat sich der Kauf gelohnt ;) Solange ich keine Schulden anhäufe oder später mal Kinder vernachlässige oder so.. ^^ ist das alles schon okay. Also hab kein schlechtes Gewissen oder so, ist doch schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Bücher muss man wirklich nicht ausmisten.. aber die werden auch nicht eines Tages ranzig^^ Trotzdem, man kann es irgendwie vergleichen. Ich habe auch sehr viele Bücher und die meisten habe ich nur 1x oder höchstens 2x gelesen. Meine Lieblingsbücher sehen dafür schon ganz abgegriffen aus :) Andere Leute haben hunderte von DVDs, Briefmarken.. oder Kronkorken ;D Schminke kann man wenigstens jeden Tag für irgendwas benutzen.
      Deinen Worten im 2. Abschnitt kann ich eigentlich auch nur zustimmen - wenn es glücklich macht, ist alles gut! Und ich habe ja auch viel Spaß an meiner Sammlung und keine Schulden oder vernachlässigte Haustiere :) Mich bedrückt nur manchmal der Gedanke, dass mir etwas schlecht werden könnte - auch, wenn mir das noch nie passiert ist. Nur deswegen habe ich manchmal ein schlechtes Gewissen. Weil es einfach schade wäre, wenn ein Lippenstift oder ein Gel Eyeliner (oder was auch immer) ranzig wird, eintrocknet etc. obwohl ich ihn nur ein paar Mal benutzt habe und das nur, weil ich noch so viele andere Sachen habe.

      Löschen
  9. Oh, hab noch was vergessen ^^ Einen Blogsale fände ich super, mich interessieren die immer total und vor allem ältere Limited Editions sind ja immer wieder begehrt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, ich werde mal sehen, wie ich das anstelle! :) Die gesponserten Sachen kann man ja als Goodies bereitstellen oder so, da ich mich nicht daran bereichern möchte. Oder ich mache eben doch solche Packs für 5 € inkl. Versand mit selbst gekauften und gesponserten Sachen, ist ja dann fast wie geschenkt. Mal schauen :)

      Löschen
  10. Seit ungefähr einem Jahr habe ich begonnen konsequent auszusortieren. Ich habe einen Alex und Mike voll mit Schminkzeugs und beide quollen über. Also jede Wochen kurz Schubladen auf und Zeugs raus sortiert. Zu Beginn war es noch schwer aber mit der Zeit immer leichter.
    Das Aussortierte ist auf dem Blogsale oder als Gemischpaket gelandet. Aus den Augen aus dem Sinn :)
    Ich habe sicherlich immer noch mehr als genug, aber es geht langsam in eine Richtung wo ich mich richtig wohl damit fühle. Das Ende habe ich noch nicht erreicht, aber im Moment kenne ich meine Lieblinge :) Einmal im Monat werde ich mich jetzt immer wieder ransetzen und überlegen, ob nicht wieder etwas weg kann. Vieles ist nur 1-2x benutzt wurden und es wäre doch schade, wenn es einfach weiter rumliegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Schubfächer nicht mehr zugehen, dann hilft ja alles nichts.. ich frage mich echt, was ich mache, wenn meine beiden Nagellackschubfächer voll sind -.- Aber ich glaube auch, dass das Aussortieren mit der Zeit immer leichter wird, das habe ich ja schon von Tag zu Tag bei dem Adventskalender gemerkt :)

      Hört sich auf jeden Fall so an, als ob du wirklich das Richtige machst mit deinem Aussortier-System einmal im Monat. Das ist schön :) Ich hoffe, dass ich zumindest bei den Lippenstiften und Lidschatten noch weiter aussortieren kann - gerade bei letzteren hat man ja wirklich Lieblinge und Kandidaten, die man eigentlich nie benutzt.

      Solche Mischpakete im Blogsale finde ich auch recht praktisch, ich denke, das werde ich vielleicht auch so machen. Alles einzeln zu verschenken/-kaufen/-tauschen dauert ja ewig und es bleibt immer was übrig.. Und für den Käufer ist es als Paket auch günstiger :)

      Löschen
  11. Das sind wirklich mal Zahlen ;) Würde sich doch für einen Blogsale anbieten ;) LG, Alencia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja für die ausgesmisteten Sachen schon :) Werde ich nächstes Jahr mal in Angriff nehmen! :) Von meinen über 70 Rouges, die ich momentan besitze, möchte ich aber z.B. alle behalten - jedes Einzelne von ihnen <3

      Löschen
  12. Wow, nicht schlecht! Ich plane einen solchen post auch für Silvester. Ich sammel allerdings auch erst verstärkt seit einem knappen Jahr, sodass es interessant wird, den Vergleich dann ein Jahr später zu sehen. :-)
    Ich kaufe zwar auch gezielt, möchte aber langsam noch mehr als sonst darauf achten, keine doppelten Sachen was Farbe etc. angeht zu haben. Das ist einfach unnötig. Mal sehen, wie sich das bei mir weiter entwickelt. ;-)
    lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich mal gespannt auf deinen Beitrag! :) Nach einem Jahr hatte ich ja gar nicht gezählt, ich könnte es nur so ungefähr ausrechnen^^
      Und wir haben die gleichen Ziele.. denn ich kaufe auch immer überlegt, also alle Produkte, die ich habe, würde ich theoretisch auch gern nutzen - aber von 5 Lippenstiften, die auf den Lippen fast gleich aussehen, benutze ich meist nur 1-2. Also heißt es ab nächstem Jahr auch bei mir verstärkt darauf zu achten, dass ich nur Produkte kaufe, die ich so wirklich noch nicht habe oder die mich so vom Hocker reißen, dass ich ein Ähnliches zu Hause dann aussortieren kann. Ich bin auch mal gespannt, ob ich das hinkriege :)

      Löschen
  13. Puh, wenn ich solche Posts lese, bin ich immer wieder froh, dass ich kein Sammler bin :D
    Ich kaufe nichts, was ich nicht vorhabe, regelmäßig (!) zu benutzen (äh ... ich versuchs jedenfalls *gg*), und wenn ich es nicht oft benutze, wird es gnadenlos aussortiert. Das gilt für Kosmetik ebenso wie für Kleidung, Spiele und auch Bücher (ja, Kasta, ich miste regelmäßig Bücher aus und behalte nur die, die ich garantiert nochmal lesen werde ;)).
    Klar, ist nicht immer leicht - Lidschatten (da gibts ja nur eine begrenzte Anzahl möglicher sichtbar unterschiedlicher Farbtöne) kann ich leichter wegtun als z.B. T-Shirts (die sind ja doch oft sehr unterschiedlich). Aber ich persönlich mag ein Haus/Wohnung voller Dinge, die ich benutze, lieber als ein Haus/Wohnung voller unbenutzter Dinge.

    Das ist aber nur meine eigene Lebensweise, ich möchte damit nicht kritisieren, was andere tun, sondern erklären, warum ich es so halte.
    Ich find es toll, wenn andere Leute fleißig kaufen und sammeln, dann gibts nämlich mehr Produkte und mehr LEs und ich habe mehr Auswahl :D (ja, das meine ich ernst! Ich leihe mir z.B. Bücher überwiegend aus der Bücherei, aber wenn es weniger fleißige Bücherkäufer gäbe, würden vermutlich weniger Bücher verlegt und das wäre ja nachteilig für mich :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte nie vor, eine Sammlerin zu sein, aber anscheinend liegt das in meiner Natur^^
      Manche Menschen können einfach sehr gut Dinge ausmisten (du anscheinend oder meine Mama z.B., die schmeißt immer alles gnadelos weg^^), und andere (wie ich) können sich nur schlecht trennen. Hat beides seine Vor- und Nachteile.. Grundsätzlich stimme ich dir aber zu, mit dem Haus/der Wohnung voll mit benutzen Dingen! Ich müsste auch mal dringend wieder Klamotten aussortieren.. ich kann z.B. leichter T-Shirts wegtun als Lidschatten :D
      Aber danach zu leben, fällt mir oft nicht leicht - vielleicht kommt das ja noch! :)

      Hihi, aber deine letzten Sätze finde ich interessant, da hast du natürlich Recht^^ Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Wenigstens habe ich etwas Gutes getan, nämlich die Wirtschaft angekurbelt und dafür gesorgt, dass es mehr LEs (z.B. für dich) gibt :D

      Löschen
  14. Ach ja, noch ein Nachtrag für diejenigen, die meinen, dass sie zuviele Dinge aus Sentimentalität behalten:
    Es ist wirklich hilfreich, die Sachen, von denen man sich trennen möchte, in einen Karton zu packen und aus den Augen damit. Man kann so 1x jährlich reingucken und überlegen, ob man wirklich dran hängt oder nicht - das mache ich z.B. mit alten Klamotten, die ich vernünftigerweise wegtun sollte (oft, weil nicht mehr ansehnlich), aber an denen ich hänge. Wenn sie in einem Karton zur Seite geräumt sind, besitze ich sie noch, aber sie blockieren in meinem Schrank nicht die Sicht auf die Klamotten, die ich noch trage. Und einige konnte ich nach Jahren dann auch mal wegwerfen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist eine gute Idee! Danke für den Tipp, das muss ich wirklich mal ausprobieren - mit Klamotten und mit Kosmetik sowieso. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich Vieles davon tatsächlich nach einem Jahr nicht vermisst habe.

      Löschen
  15. Wow, beachtliche Zahlen :)

    Ich müsste meinen Bestand eigentlich auch mal wieder durchzählen. Dann klappt es mit dem Kaufstopp sicherlich noch besser ;) Zuletzt habe ich mal nebenbei meine Lippenstifte gezählt und bin auch auf knapp 60 Exemplare gekommen, dabei verwende ich eigentlich immer nur etwa die gleichen fünf Exemplare...

    Gesponsorte Produkte sollte man ja nur verschenken, daher würde ich sie verlosen. Der Rest eignet sich vielleicht wirklich für einen Blogsale. Ich selbst habe weniger Interesse an gebrauchter Kosmetik, aber verkaufe meine Fehlkäufe selbst bei Kleiderkreisel und habe mich auch schon (eher erfolglos, da kaum Highend-Produkte) an einem Blogsale versucht.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, 60 Lippenstifte ist auch nicht gerade wenig, ich fühle mich gerade etwas beruhigt^^ Ich benutze auch mehr als die gleichen fünf Exemplare, aber mich nervt es trotzdem, dass viele Lippenstifte keinerlei Gebrauchsspuren zeigen.. Das muss sich nächstes Jahr unbedingt ändern. Ein "erzwungener" Kaufstopp würde bei mir wohl nichts bringen, aber ich fühle mich immernoch so gesättigt, dass ich gerade nichts kaufen würde (außer das Rouge aus der Vintage District LE von essence^^).

      Die gesponserten Produkte würde ich ja auch nicht verkaufen.. höchstens in der Form, dass ich Pakete zusammenschnüre (bestehend aus gekauften und gesponserten Sachen, nach Themen oder Farben geordnet) und dann für einen sehr günstigen Preis inkl. Versand weitergeben würde. Dann bin ich nicht wirklich reich dadurch gworden, aber wenigstens ist alles auf einmal aus dem Haus :) Manches ist auch unbenutzt.
      Kleiderkreisel finde ich manchmal ein bisschen nervig, da so oft Käufer wieder abspringen oder sich nicht mehr melden.. oder sich beschweren, wenn man es nicht gleich zur Post geschafft hat. Nun ja, mal sehen, wie ich das handhaben werde :)

      Löschen
  16. Ich finde die Idee mit dem Ausmisten echt total witzig =)
    Ich mache das mit meinen lacken immer. Jetzt mag ja mancher sagen: Die stellt sich aber an, aber ich letztens meine Lacke gezählt habe, kam ich in den 50er Bereich ich dachte nur waaaas XD
    Ich hatte so mit 30 gerechnet...öhmja. Ich mache das so, dass ich ein Utensilo genäht habe für meine Lacke und sobald es am Platzen ist, wird aussortiert. So verfahre ich eigentlich auch mit anderen Dingen: Alles, was schon länger nimmer gebraucht wurde, fliegt! Zumal Kosmetik eh nicht unendlich haltbar ist, finde ich das auch gut so.
    Ich bin gerade mal auf deinen Use It Post gestoßen, die Idee finde ich auch unheimlich gut, werde ich mal versuchen =)
    LG Püppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee eines solchen "Adventskalenders" finde ich auch ziemlich lustig, ich glaube, das mache ich nächstes Jahr wieder :)

      Deine Vorgehensweise mit dem Aussortieren finde ich aber auch ziemlich gut! Zwar wären mir schon 50 Nagellacke zu wenig (wobei man da ja alle erdenklichen Farben haben müsste.. nunja, das ist eben eine absolute Schwachstelle von mir^^), aber wenn irgendein Schubfach bei mir nicht mehr zugehen würde, wäre es das Gleiche - dann käme erstmal alles weg, was ich länegr als ein paar Monate nicht mehr angesehen habe.

      Dass die Sachen nicht unbegrenz haltbar sind, ist eben auch das größte Problem für mich, es ist einfach schade darum. (Daher finde ich es bei Nagellack auch nicht so dramatisch, denn schlecht wird der ja nicht, höchstens zähflüssig :))
      Und Use It! ist wirklich sehr hilfreich, wenn man recht viele Produkte hat, kann ich nur empfehlen! :)

      Löschen
  17. Ich hab vor paar Stunden diesen Artikel voller erstaunen auf meinem Handy gelesen, deshalb weiß ich gerade gar nicht mehr, was ich dazu noch schreiben wollte :o) am meisten war ich erstaunt über die Anzahl der Nagellacke, weil 300 ist ja nicht gerade wenig :D

    Aber ich finds gut, dass du nächstes Jahr auf dein Kaufverhalten achten willst, das sollte man ab einem gewissen Punkt wirklich mal tun, für jeden ist dieser Punkt wann anders erreicht, für mich war er bereits nach einer viel geringeren Anzahl an Produkten erreicht :D mein Vater meint auch immer zu mir, ich könnte einen "Kosmetikladen" eröffnen, aber das heftige ist einfach, dass ich mich vorher nie geschminkt habe und dann aufeinmal durch YouTube-Videos & Blogs großes Interesse daran hatte und immer mehr wollte und jetzt wo ich wieder täglich mir Posts durchlese, hab ich auch wieder ganz viel Lust auf neue Produkte & auf LE Produkte, aber dafür hab ich auch ne Lösung, ich kauf bei dm nur noch was ein, wenn ich mit meiner Mutter dahin gehe und wir paypack-Punkte sammeln und wenn sie dabei ist, kann ich nie viel einkaufen :D und deshalb bin ich iwie viel öfter bei rossmann unterwegs und kauf mir neuerdings viel mehr cremes,masken,haarzeugs statt schminke xD aber wird alles genutzt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Voller Erstaunen" - hihi, das klingt ja niedlich :)
      300 ist wirklich ziemlich viel, da hast du Recht! Und ich lackiere nicht mal jeden Tag um, so wie manch Andere, dann wäre das vielleicht noch nachvollziehbar.

      Ich war auch überrascht, dass meine "Schmerzgrenze" erst jetzt erreicht ist, eigentlich finde ich, dass sich schon 30 Lippenstifte ziemlich verrückt anhören.. und ich habe mehr als doppelt so viele O.o
      Ich glaube, mein Vater würde halbtot umfallen, wenn er wüsste, wieviel Schminkzeug ich habe :D Da hätte er gar kein Verständnis, was ich aus seiner Sicht auch nachvollziehen kann. Ich habe mich auch fast gar nicht geschminkt, bevor ich mich so für Kosmetik interessiert habe.
      Wenn ich mit meiner Mama bei dm bin, traue ich mich auch nicht, viel zu kaufen.. irgendwie ist das dann peinlich, weil sie auch weiß, dass ich mehr als genug habe :)
      Naja, es ist jedenfalls schön für dich, dass du anscheinend wieder ein normales Kaufverhalten gefunden hast! Ich hoffe, bei mir wird das auch bald so sein :) In letzter Zeit habe ich auch wieder mehr Pflegekram oder Dinge für mein Zimmer gekauft als Schminke.

      Löschen
  18. Ich würde gern und fuerchte mich auch etwas davor meine Sammlung zu zählen. Ich versuche aber auch schon bewusster zu kaufen. Trotzdem habe ich auch so einige alte Sachen die ich mal. aussortieren sollte.
    Ich faende einen blogsale und eine Verlosung der gesponserten produkte gut.
    Liebe Gruesse, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch ein bisschen Angst, aber es ist gut, Gewissheit zu haben :)
      Und ich werde sehen, wie ich das mit den ausgemisteten Produkten handhaben werde.. wahrscheinlich erstmal einen Teil verlosen und dann den Rest in Päckchen und zu kleinen Preisen verkaufen.

      Löschen
  19. Uiii, gerade bei den Lidschatten habe ich doch ganz schön gestaunt! Aber wenn man bedenkt wie viel du zum Testen bekommst, sind die Zahlen auch wieder ok. Ich muss auch mal so eine Zählung machen. Finde ich gerade total spannend! ;) aussortieren könnte ich gar nix. da häng ich zu sehr an meinen dingen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lidschatten fand ich auch überraschend, zumal die gar nicht nach so viel aussehen :D Da sind aber z.B. auch sehr viele von MNY dabei, die ich ewig schon depotten will. Und soo viel bekomme ich nun auch wieder nicht zum Testen, aber bei manchen Gruppen macht das schon was aus, z.B. bei den Mascaras^^
      Aussortieren fällt mir halt auch immer total schwer, vor allem, wenn ich die Produkte mal unbedingt haben wollte und dann gemerkt habe, dass sie doch nicht so toll sind.. oder es reicht auch schon, wenn die Verpackung total schön ist, was wirklich kindisch ist :D

      Löschen
  20. Hey liebe Erdbeerelfe :)

    Ich finde deinen Beitrag wirklich toll. Ich finde es total verständlich, dass man sich auch mal Gedanken macht, über das, was man da so ansammelt. Natürlich ist Kosmetik/Bloggen ein Hobby, aber auch ein Hobby sollte nicht ins Uferlose laufen. Und ich finde es einfach nur supersympathisch, wie du hier alles erläuterst :)

    Du hast mich so zu meinem Blogpost animiert: Kosmetikinventur

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
    Georgie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Lob und den lieben Kommentar! :) Freut mich, dass dir der Beitrag so gefallen hat! Und du hast vollkommen Recht - auch bei einem Hobby muss man wirklich darauf achten, dass es nicht ausartet und bei mir ist es (finde ich) ein bisschen aus dem Ruder gelaufen, zumindest bei manchen Produktgruppen.
      Ich lese mir gleich mal deinen Post durch, ich find´s ja klasse, dass du dich sozusagen gleich angestiftet gefühlt hast :)
      Dir auch einen guten Rutsch!

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben und ehrlichen Kommentar! Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst :)

Normalerweise beantworte ich alle Kommentare und Fragen direkt hier auf dem Blog. Manchmal dauert das zwar ein paar Tage, aber ich antworte früher oder später immer :)