Montag, 31. Dezember 2012

Meine liebsten limitierten Produkte 2012

Weil ich gerade so unkreativ bin, orientiere ich mich einfach mal an den Posts, die ich 2011 zum Jahresende geschrieben habe und mir meine liebsten limitierten Produkte aus diesem Jahr zusammengesucht :)

Mir macht es ja großen Spaß, alle möglichen LEs zu jagen, zu begutachten und natürlich auch etwas daraus zu kaufen. Auch, wenn mir nicht jede Kollektion zusagt - es gibt jedes Jahr einfach so viele davon, dass sich eine Menge Produkte bei mir allein durch LEs ansammeln.

Daher habe ich mir überlegt, welche davon eigentlich meine liebsten Produkte in diesem Jahr waren.
(2011 waren es diese hier, von denen ich übrigens die meisten auch dieses Jahr noch oft und gern verwendet habe.)


Mit "liebsten" meine ich nicht in erster Linie Produkte, die ich auch sehr viel benutzt habe. Eher solche, die ich besonders schön oder außergewöhnlich finde und über die ich mich ganz besonders freue.
Meine richtigen Jahresfavoriten im Sinne von "am meisten genutzt" kommen dann in einem Extra-Post.

Natürlich sind hier trotzdem auch Produkte dabei, die ich exzessiv verwendet habe, sodass sich der eine oder andere Kandidat auch noch einmal bei den Jahresfavoriten wiederfinden wird :)

Es war manchmal wirklich etwas schwierig, mich auf wenige Favoriten zu beschränken, gerade bei den Lippenstiften - denn da habe ich zwar recht viele gekauft, aber die meisten von ihnen sind eben doch alltägliche Basics und keine Farben, die mich total beeindrucken.

Wie auch immer, hier sind (ohne Begründung, sonst schweife ich wieder so sehr ab^^) meine liebsten limitierten Produkte aus dem Jahr 2012:


Augen

  • Shiny Taupe 09 von lavera (Natural Glow LE, Frühling/Sommer 2012)
  • 30 shimmery taupe von alverde (Nude & Flash LE, Juni 2012)
  • 03 mystic lilac von essence (Wild Craft LE, September 2012)
  • C01 So Precious von Catrice (SpectaculART LE, November 2012)
  • 010 summer lady von p2 (Mission: Summerlook! LE, Frühling/Sommer 2012)
  • 020 orange blossom von p2 (Vintage Glamour LE, Oktober 2012)

  • 02 Sensuous Burgundy von KIKO (Lavish Oriental LE, Herbst 2012)
  • 20 Folkloric Greens von alverde (Ethno Reloaded LE, Juli 2012)
  • 03 Oh De Prep von essence (A New League LE, Mai 2012)
  • C04 Havana Drum von Catrice (Cucuba LE, August 2012)

  • 01 Foggy Wood von KIKO (Lavish Oriental LE, Herbst 2012)
  • 010 peppermint von p2 (Spices & Herbs LE, August 2012)
  • Golden Brown von lavera (Natural Glow LE, Frühling/Sommer 2012)


Teint

  • 01 No Better Way To Sky von essence (Legends Of The Sky LE, Januar 2012)
  • 20 New Red von alverde (Modern Art LE, März 2012)
  • Lovely Peach 03 von lavera (Natural Glow LE, Frühling/Sommer 2012)
  • 020 juniper berry von p2 (Spices & Herbs LE, August 2012)
  • C01 Gone With The Wind von Catrice (Hollywood´s Fabulous 40ties LE, September 2012)
  • 01 Renesmee Red von essence (Breaking Dawn LE, Oktober 2012)


Lippen 

  • 02 Blossom von Catrice (Nymphelia LE, Februar 2012)
  • C03 Firetracker von Catrice (Siberian Call LE, Dezember 2012)
  • 010 temperamento von p2 (Viva Argentina LE, April 2012)

  • 30 Ruby von alverde (Ethno Reloaded LE, Juli 2012)
  • 10 Trendy Coral von alverde (Modern Art LE, März 2012)
  • 04 Sheer Maroon von KIKO (Lavish Oriental LE, Herbst 2012)
  • 30 Modern Red von alverde (Modern Art LE, März 2012)


Meine liebsten limitierten Nagellacke habe ich euch bereits in diesem Post gezeigt.

Was ich interessant finde ist, dass sich z.T. alle oder sehr viele Produkte, die ich aus einer einzelnen LE gekauft habe, hier wiederfinden (z.B. das meiste aus der lavera LE Natural Glow und alles aus der Modern Art LE von alverde), aber aus vielen LEs überhaupt nichts. Das sind dann wahrscheinlich aber auch vorwiegend Kollektionen, aus denen ich nur wenig oder nur Nagellack mitgenommen habe :)

Wie gesagt, meine Jahresfavoriten und andere "Jahresabschluss-Beiträge" kommen dann erst 2013, anders habe ich es nicht geschafft.

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Start ins neue Jahr & einen guten Rutsch! ♥
Es war ein sehr schönes Jahr mit euch und ich hoffe, dass das Bloggen mir 2013 noch genauso viel Spaß machen wird.


Sonntag, 30. Dezember 2012

Was wurde aus ... ? #1 - Die Oktoberfest Rouges von Manhattan

Jadeblüte hat diesen Monat eine neue Kategorie auf ihrem Blog ins Leben gerufen: "Was wurde aus ... ?"

Hier findet ihr ihren ersten Beitrag dazu. Es geht im Prinzip darum, welches Schicksal sehr beliebte limitierte Kosmetikprodukte ereilt, sobald sie sich einmal in unserem Besitz befinden.

Oder ich zitiere an dieser Stelle einfach mal Jadeblüte, da sie wirklich ganz wunderbar ausgedrückt hat, was der Gedanke dahinter war (wer könnte das auch besser als die "Erfinderin" selbst? :)):

"Jeder, der Blogs eine Weile liest, weiß: Immer wieder gibt es gehypte Produkte, die praktisch jeder Blogger lobt und die in jeder LE als erstes ausverkauft sind. Am Anfang liest man also noch häufig Posts über diese Produkte, doch mit der Zeit werden es immer weniger. Ich spreche hier nicht von Reviews, sondern von Tragebildern. Der "beste Highlighter" der Welt oder das "außergewöhnlichste Rouge" der Drogerie finden ein, zwei Posts lang Beachtung und werden dann dem Anschein nach nicht mehr genutzt. Doch vielleicht trügt dieser Schein einfach? Was wurde aus den gehypten Schätzen? Werden sie vielleicht immer noch verwendet oder sind inzwischen gar aufgebraucht? Oder liegen sie in der Ecke und warten darauf, neu entdeckt zu werden?"

In meinen Augen ist diese Idee einfach genial und ich finde es auch für mich selbst ganz spannend, darüber zu reflektieren, wie ich mich in diesem Punkt verhalte.

In der ersten Runde geht es um die gebackenen Rouges aus der Oktoberfest LE von Manhattan aus dem Sommer/Frühherbst 2011.

Sicher erinnern sich einige daran - es gab 4 Farben zur Auswahl. Die Rouges waren trotz des für Drogerieverhältnisse stolzen Preises von knapp 6 € sehr beliebt und im Nu ausverkauft.

Da Rouge neben Nagellack die Produktgruppe ist, bei der ich mich am wenigsten zurückhalten kann, war ja klar, dass ich auch eines davon haben wollte :)
Entschieden habe ich mich damals für die Farbe Dirndl Love:


Ich weiß noch, dass es damals das teuerste Rouge war, das ich mir bis dahin selbst gekauft hatte ;)

Mir gefiel auch die Nuance Wiesn Fever recht gut, aber in Anbetracht des Preises und der neonartig wirkenden Farbe, habe ich es bei dm stehen lassen. Die beiden kühlen Pinktöne fand ich nicht allzu ansprechend, da mir solche Farben nicht so gut stehen.

Dirndl Love ist ein leicht peachiges Rosa. (Hier ist übrigens mein Post von damals darüber.)
Da ich hauptsächlich pfirsichfarbene und orangestichige Rouges besitze, gehört Dirndl Love eindeutig mehr zu den pinken Farben in meiner Sammlung :)

Die schlichte schwarze Verpackung mit der süßen Brezel auf dem Deckel gefällt mir immernoch sehr gut! Außerdem ist dieses Rouge das einzige gebackene und gleichzeitig matte Produkt, das ich besitze. Früher dachte ich immer, das gebacken gleich schimmernd bedeutet.

So sieht es im Sonnenlicht aus:


Ich muss zugeben, dass es nicht gerade besonders abgenutzt aussieht :)

Dabei habe ich es gar nicht so selten verwendet, seitdem ich es gekauft habe. Bei meinen vielen Rouges ist es zwar klar, dass nicht alle Exemplare regelmäßig genutzt werden können, aber Dirndl Love befand sich immerhin unter meinen Jahresfavoriten 2011. Letztes Jahr habe ich es dennoch eindeutig öfters genutzt als dieses Jahr, da wieder (zu) viele neue Blushes dazugekommen sind.

Aber auch 2012 ist es öfters mal zum Einsatz gekommen, allein schon deshalb, weil es eine recht neutrale Nuance ist, die ich gern bei kühleren AMus verwende - denn Orange sieht dazu oft etwas komisch aus. Außerdem mag ich das matte Finish nach wie vor sehr gern! Auch, wenn matte Rouges in der Drogerie nicht mehr soo selten zu bekommen sind, gerade in LEs gibt es ja immermal welche zu kaufen.

Zufrieden bin ich jedenfalls nach wie vor mit dem guten Stück und ich benutze es auch immer wieder gern. Nur ist es eben schwierig, allen schönen Rouges hier gerecht zu werden *seufz*
Ich würde schätzen, dass ich es dieses Jahr im Schnitt 2-3 Mal im Monat verwendet habe, im Dezember jetzt definitiv etwas öfter, da ich es mir extra hingelegt hatte :)

Also ist es leider nicht allzu oft zum Einsatz gekommen, aber immerhin mit einer gewissen Regelmäßigkeit. (Ehrlich gesagt nutze ich ein einziges Rouge auch nie länger als eine Woche am Stück.)
Und Freude habe ich immernoch an ihm und das ist ja die Hauptsache :) Niemals würde ich es weitergeben, dafür gefällt es mir viel zu gut! Außerdem besitze ich keine ähnliche Farbe.

Hier sind zwei Tragebilder, die ich Anfang des Monats gemacht habe:


Und in etwas weniger sonnigen Lichtverhältnissen:


Das war übrigens mein FOTD vom 07.12. - sehr spannende Information ;)

Für diesen Look habe ich das Rouge auch benutzt (da habe ich doch direkt mal die Suchfunktion für den Blog bemüht ;)).

Fazit: Für mich ist Dirndl Love ein wunderhübsches Rouge, das fast zu allem passt und das ich immernoch benutze - wenn auch leider nicht allzu oft. Das liegt aber nicht an dem Rouge, sondern an meiner Person, die immerzu neue Rouges anschleppen und diese dann natürlich ausgiebig benutzen muss .. sodass ältere Exemplare schnell mal zu kurz kommen.

Ich bin froh, Dirndl Love in meiner Sammlung zu haben und werde mich bemühen, es wieder ein wenig öfters herauszuholen :)


Samstag, 29. Dezember 2012

Montagsfrage: "Auf welchen Social Media Kanälen seid ihr mit eurem Blog vertreten?"

Als Diana auf I Need Sunshine die neue Montagsfrage gestellt hat, habe ich mich sehr gefreut. Denn auch dieses Mal geht es um ein Thema, über das ich in letzter Zeit viel nachgedacht habe und das ich mir so ähnlich insgeheim als Montagsfrage gewünscht hatte. Es geht nämlich um die Verwendung von Social Media.

 "Bei der zehnten Montagsfrage möchte ich gerne von euch erfahren, auf welchen Social Media Kanälen ihr mit eurem Blog vertreten seid und warum? Was schätzt ihr daran und wie intensiv nutzt ihr diese Kanäle? Facebook, Twitter & Co erfahren ja einen regelrechten Boom und auf fast jedem Blog sieht man inzwischen auch die Icons verschiedenster sozialer Netzwerke, auf denen man den Blogger verfolgen kann. Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr auf diesen Plattformen erst vertreten, seit ihr euren Blog habt oder seid ihr dort schon vorher unterwegs gewesen? Trennt ihr strikt euren privaten Account und Blog-Account oder vermischt sich das inzwischen? Gibt es eurer Meinung nach schon fast Must-Haves für einen Blogger oder denkt ihr, dass eine Vernetzung mit den Lesern und anderen Bloggern auch ohne Facebook, Twitter & Co funktioniert? Geht es euch hierbei nur um den Austausch mit anderen oder auch um Backlinks und mehr Aufmerksamkeit?"


Wie Diana schon richtig angemerkt hat: auf fast jedem Blog sind die Icons diverser sozialer Netzwerke zu finden.

Ich bin mit meinem Blog lediglich auf Facebook (hier) zu finden und selbst diesen einzigen Social Media Kanal behandle ich meistens recht stiefmütterlich. (Obwohl ich mich wirklich um Besserung bemühe!^^)
Und ich habe auch gar kein Icon dafür in der Sidebar, eines würde ziemlich mager aussehen :D

Einen Twitter-Account habe ich mal gehabt, jedoch habe ich ihn vor ein paar Monaten gelöscht, da ich dort wirklich gar nicht mehr aktiv war.

Instagram, Pinterest (was ist das eigentlich? *lol*) etc. habe ich gleich gar nicht, was aber auch damit zusammenhängt, dass ich bis vor kurzem ein uraltes Handy besaß, das nicht internetfähig war.

Ja, ich bin also ziemlich bloggeruntypisch nur auf Facebook vertreten und dort bin ich nicht einmal besonders aktiv. Dabei denke ich schon, dass gerade Twitter inzwischen eine Art "Must-Have" für Blogger geworden ist.
Ich habe mal versucht, dem Ganzen auf den Grund zu gehen - warum habe ich keine Lust auf "diesen ganzen Kram", bzw. was hält mich davon ab, überall aktiv zu sein?


[NOTD] alessandro "Classic Red" + "Pailette cuivre" von Yves Rocher

Roten Nagellack trage ich ja eher selten, aber Weihnachten ist einfach die perfekte Zeit dafür, sodass selbst ich Lust auf rote Fingernägel bekomme :)

Während der Feiertage habe ich also Classic Red von alessandro getragen, welchen ich ein bisschen mit einem güldenen Überlack von Yves Rocher aufgepimpt habe.


Classic Red ist in der Tat ein recht klassiches Rot - nicht zu dunkel und nicht zu hell und nicht eindeutig warm oder kalt. Ein "richtig klassiches" Rot stelle ich mir aber noch ein bisschen dunkler und zurückhaltender vor - der alessandro Lack kommt auf den Nägeln knalliger und tomatiger raus, als man es anhand der Farbe im Fläschchen vermuten könnte. Der Nagellack hat ein cremiges Finish ohne Glitzer usw.


Weil ich cremige Lacke aber inzwischen oft etwas eintönig finde (gerade bei Rot!) und weil zu Weihnachten ein bisschen Glitzern und Funkeln ja irgendwie dazugehört, habe ich mir mal wieder den Topper Pailette cuivre von Yves Rocher aus der Weihnachtskollektion von 2011 geschnappt.
Der Topcoat enthält kleine, feine goldfarbene Schimmerpartikel, die aber alle etwas verschieden groß und unterschiedlich geformt sind. So ensteht ein wenig der Eindruck von grobem Goldstaub, was ich total schön und in Kombination mit dem Rot durchaus sehr weihnachtlich finde.



Der alessandro Lack hat keine berauschende Deckkraft - die erste Schicht war wieder sehr durchscheinend und ungleichmäßig, die zweite sah dann schon ganz gut aus, aber perfekt deckend ist der Nagellack so trotzdem noch nicht gewesen. Der Llack hat eine recht flüssige Konsistenz (die mir schon bei anderen alessandro Lacken aufgefallen ist), ich denke, daher rührt auch die mittelmäßige Deckkraft.
Bei dieser Farbe finde ich das nicht so schlimm, zumal ich auf meheren Nägeln den Topcoat drübergepinselt habe, aber in Anbetracht des Preises finde ich das einfach schade.



Sonst war der Auftrag ganz in Ordnung, wobei ich mit dem Pinselchen nicht so gut klar komme. Es ist zwar schön schmal, aber auch so "eckig" wodurch besonders die Kante am Nagelbett sehr ungleichmäßig geworden ist.



Immerhin war der Lack sehr gut kompatibel mit dem Top Sealer von essence und ist recht schnell durchgetrocknet.

Auch die Haltbarkeit ist in Ordnung. Ich trage den Lack heute den 5. Tag und habe zwar sichtbare Tipwear und ein paar Abnutzungsspuren, diese sind mir aber erst gestern aufgefallen und ich könnte den Lack durchaus noch auf den Nägeln lassen.
Trotzdem lackiere ich heute oder morgen um und ich hoffe, dass sich meine Haut dann nicht total rot verfärbt :)


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!


Das Produkt wurde mir kosten- und bedingunsglos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an alessandro International!

Freitag, 28. Dezember 2012

Meine liebsten limitierten Nagellacke 2012

Ende letzten Jahres ging ein Tag namens "My Favourite Limited Nailpolishes 2011" durch die Bloggerwelt (ins Leben gerufen von Mirela).

Dieses Jahr habe ich diese Art von Beitrag auf gar keinem Blog gesehen, aber da ich das 2011 ganz interessant fand, wollte ich auch 2012 so einen kleinen nagellacklastigen Favoriten-Post schreiben :)


Denn, wie ich letztes Jahr schon richtig festgestellt habe: Nagellack und LEs sind zwei Sachen, die ich wirklich gern mag und LE-Nagellacke vereinen das beides in sich :)
Meine liebsten limitierten Lacke aus dem Jahre 2011 findet ihr hier.

Wie letztes Jahr habe ich auch immer Tragebilder von anderen Blogs verlinkt. Die Reihenfolge hat keine bestimmte Bedeutung. Ich habe erst versucht, sie ein wenig nach Erscheinungsdatum der jeweiligen LE zu ordnen, da ist aber manches durcheinander gekommen. Gerade im Frühling und Frühsommer weiß ich nicht mehr so genau, welche Kollektion es eher zu kaufen gab. Aber das ist ja auch nicht so wichtig.

Hier sind also die für mich schönsten limitierten Nagellacke aus diesem Jahr:

essence 05 Candyction (Swatch bei My New Nails) - Catrice C04 Feel The Yacht Beat (Swatch bei Nerus Welt) - essence 03 Lounge Chair Affair (Swatch bei Vengeance Cosmetics)

p2 010 Maui Fizz (Swatch bei Blush Rush) - p2 040 Honolulu Juicer (Swatch bei Lacquerdicted) - p2 030 Sunny Green (Swatch bei FarbTraum)

Catrice C05 Virgin Forest (Swatch bei Mrs. Fliegenpilz) - Catrice C01 Sunny Side (Swatch bei KosmetikAddicted) - Catrice C01 Be Aztec! (Swatch bei Arinas Beautywelt)

Manhattan 09M Roppongi (Swatch bei Plenty Of Colors) - essence 02 My Little Kimono (Swatch bei Lacquediction) - p2 040 powerful emerald (Swatch bei I Need Sunshine)

essence 03 Mystic Lilac (Swatch bei Neonweiß) - essence 03 A Piece Of Forever (Swatch bei Kastas Leben) - essence 03 Hot Fruit Punch (Swatch bei Lacquediction)


Ich würde sagen, dass sich mein Geschmack im Vergleich zu letztem Jahr nicht groß geändert hat. Die einzige "Neuerung" ist, dass ich seit diesem Jahr der Farbe Grün extrem verfallen bin und auch sehr viele grüne Nagellacke in allen möglichen Varianten gekauft habe.

Da ich ja seit gestern weiß, dass ich inzwischen genau 300 Nagellacke besitze und ca. 100 Stück allein dieses Jahr dazugekommen sind, habe ich doch recht wenige Farbfavoriten rausgepickt ;)

Ich bin im Nachhinein übrigens doch ein bisschen entsetzt über die Zahlen gestern und danke euch erstmal, dass mich keiner verurteilt hat deswegen, zumindest nicht in den Kommentaren.
Da Nagellacke nicht schlecht werden, finde ich die große Zahl dort am wenigsten schlimm. Für die anderen Kategorien muss ich mir echt was überlegen.. aber ich will nicht schon wieder davon anfangen :)

Habt ihr einen oder mehrere der gezeigten Lacke? Ist ja eine recht bunte Mischung geworden :)


Donnerstag, 27. Dezember 2012

Der "Ausmist-Adventskalender" und die Bestandaufnahme 2012

Ich weiß gar nicht recht, wie ich diesen Post jetzt gelungen einleiten soll, von daher komme ich ohne große Worte gleich zur Sache.

Am 27.12.2010, also genau vor zwei Jahren, habe ich das erste Mal meinen Kosmetikbestand durchgezählt. Den Beitrag dazu findet ihr hier. Damals fand ich die Zahlen schon recht erschreckend, mir war jedoch klar, dass das erst der Anfang war ;)

Es ist ja kein Geheimnis, dass man als sogenannter "Beauty-Junkie" (ich hasse dieses Wort. Nennen wir es lieber "Schmink-Liebhaberin" oder so^^) nicht selten eine ganze Menge Zeug anhäuft. Die ganzen LEs und Sortimentsumstellungen und sowie ausländische Marken und verführerische Onlineshops - immerzu gibt es neue Produkte und man möchte natürlich viel ausprobieren und auch einfach besitzen.
Wenn man dazu auch noch bloggt, ist das Ganze vermutlich noch ein wenig gravierender, auch, wenn ich persönlich nichts extra für den Blog kaufe.

Dass ich inzwischen viel zu viel von allem habe, war mir natürlich auch klar. Bei manchen Produktgruppen ist zwar alles recht überschaubar, bei manchen ist es jedoch ein wenig ausgeartet.

Bei LoveT. habe ich letztes Jahr die interessante Idee eines "Ausmist-Adventskalenders" gesehen.
Jeden Tag wurde sich eine andere Katgeorie an "Kram" ausgesucht (z.B. Lippenstifte, Nagellack, Schuhe, Ohrringe..) und diese Kategorie wurde dann gründlich durchgeguckt und Überflüssiges einfach aussortiert. Da ich das im Dezember gar nicht geschafft hätte und bei manchen Sparten auch gar nicht die Notwendigkeit zum Aussortieren gesehen habe, dachte ich, dass ich so etwas nur mit meiner Kosmetiksammlung mache. Jeden Tag habe ich also eines oder auch mehrere Produkte aussortiert und alles in einem Karton gesammelt.

In diesem Karton befinden sich jetzt Produkte, die ich wahrscheinlich kaum oder gar nicht nutzen würde, da mir die Farbe nicht steht oder gefällt, ich das Produkt nicht brauche, bzw. überflüssig finde oder einfach unzufrieden damit war.


Dennoch habe ich längst nicht so viel aussortiert, wie ich eigentlich gewollt hatte und wie es warscheinlich am besten gewesen wäre. Ich kann mich einfach ganz schlecht von Dingen trennen und gerade bei Produkten, die mir eigentlich gut gefallen, sehe ich das auch nicht ein. Klar ist es viel, so viel, dass ich es niemals allein aufbrauchen werde. Und ich brauche auch nicht alles davon unbedingt, aber ich habe es nunmal hier und nur weil es zu viel ist, soll ich die Hälfte davon weggeben? Das könnte ich nicht und das würde mir auch keinen Spaß machen. Irgendwie ist es ja doch eine richtige Sammlung, noch dazu eine, die über 2 1/2 Jahre gewachsen ist und mit vielen Produkten verbindet man etwas - schon allein deswegen kann und möchte ich mich von Vielem nicht trennen.


Mittwoch, 26. Dezember 2012

FOTD + Sultry Thursday #15 - Gold & Rot

Bis morgen kann man noch an der aktuellen Runde des "Sultry Thursday" teilnehmen und ich habe mir für heute die Kombination Gold & Rot ausgesucht.
(Hier hatte ich schon etwas in Grün & Gold geschminkt.)


Gold und Rot ist eine Farbkombination, die auch sonst öfters meine Augenlider ziert und zwar nicht nur in der Weihnachtszeit. Gold ist eine meiner liebsten Lidschattenfarben und Rot passt einfach sehr gut dazu, weshalb ich beides oft zusammen verwende. Außerdem bin ich eine Gryffindor und trage gern meine Hausfarben :P



Für dieses AMu habe ich hauptsächlich wieder das Gold aus meinem H&M Lidschatten-Duo und den roten Lidschatten aus der Vintage Glamour LE von p2 benutzt.
Dazu habe ich ein paar Farben aus meiner KIKO Palette und noch ein paar andere einzelne Lidschatten verwendet. Der dunkelbraune Gel Eyeliner ist von essence. Ein Produktfoto ist wieder ganz unten zu finden.




Ich habe durchaus auch schon etwas dramatischere Rot-Gold-AMus getragen, dieses hier ist etwas zurückhaltender. Mir war einfach mehr danach :) Außerdem kommt der rote Lidschatten von p2 auf dem Augenlid um einiges heller raus, als es im Pfännchen den Anschein hat.




Zu dem AMu habe ich wieder ein Creme To Powder Rouge aus der aktuellen alverde LE Black & Red aufgetragen - diesmal die Nuance 40 Red Glow.
Diese Rouges trage ich, seit ich sie habe, fast ausschließlich und ich mag sie sehr! Wobei ich mit einem anderen Pinsel sicher schneller und einfacher ein gut sichtbares Ergebnis bekommen würde - mein "normaler" Rougepinsel ist einfach besser für Puderprodukte geeignet und ich werde mir wohl demnächst mal so ein "Stippling Brush" Teil zulegen ;)




Auf den Lippen trage ich 30 Fabulous Red von alverde (aus der Perfect Basics LE, auch noch erhältlich). Diesen schönen roten Lippenstift habe ich allerdings nur ein wenig aufgetupft und mit den Fingern eingearbeitet, da ich keine knallroten Lippen, sondern nur eine rote Tönung haben wollte. Sonst wäre mir das schon wieder zu viel des Guten gewesen.



Hier sind meine verwendeten Produkte:


Ich bin endgültig davon abgekommen, sie alle aufzulisten, da das viel Arbeit macht und es sicher eh kaum einer durchliest ;) Auf dem Bild erkennt man das Wichtigste auch so und nachfragen kann man ja ohnehin immer.


Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Feiertag!


Dienstag, 25. Dezember 2012

[NOTD] essence "03 A Piece Of Forever"

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr habt gestern einen schönen Tag verbracht und genießt die Feiertage! Meistens sind sie viel zu schnell wieder vorbei ...

Auch, wenn jetzt sicher die wenigsten Zeit und Lust zum Bloglesen haben werden, wird es hier nicht völlig still bleiben, da ich sonst gar nicht mehr hinterherkomme mit den Dingen, die "bebloggt" werden wollen :)

An Heiligabend wollte ich eigentlich irgendeinen roten Nagellack tragen, aber ich hatte es nicht geschafft umzulackieren und so blieb 03 A Piece Of Forever noch etwas länger auf meinen Nägeln.


Dieses wunderschöne strahlende Gelbgold ist schließlich auch sehr passend für Weihnachten ;)

Der Lack stammt aus der Breaking Dawn LE von essence, die es aktuell sogar noch zu kaufen gibt. Der Nagellack dürfte hier und da also noch erhältlich sein - allerdings nicht mehr lange, denke ich. Die nächste LE steht bestimmt schon in den Startlöchern ...



A Piece Of Forever ist - wie oben schon erwähnt - ein sehr warmer, schimmernder Goldton und der einzige Nagellack in der LE, der sich namentlich auf keine Person aus der Twilight-Saga bezieht ;)

Obwohl das Finish in die Richtung metallisch geht, wird die Farbe beim Auftragen nicht streifig.
Die Deckkraft war wirklich ausgezeichnet - hier hätte eine Schicht auf jeden Fall gereicht, denke ich. Da ich aber nicht im Tageslicht lackiert habe und lieber auf Nummer sicher gehen wollte, habe ich überall noch eine zweite Schicht aufgetragen.



Mit dem Top Sealer aus der "Better Than Gel Nails" Reihe war der Lack sehr schnell durchgetrocknet - zum Glück, so konnte ich schlafen gehen ohne befürchten zu müssen, dass meine Nägel am nächsten Morgen den Bettdecken-Look haben :)



Auch die Haltbarkeit war gut. Ich habe den Lack fünf Tage getragen und hatte heute beim Ablackieren nur leichte Tip Wear.




Wer die Farbe schön findet, kann hier sicher bedenkenlos zugreifen. Auch, wenn Weihnachten ja schon halb vorbei ist, wenn die Geschäfte wieder öffnen ;)
A Piece Of Forever befindet sich wie die anderen Lacke dieser LE in Fläschchen, die identisch sind mit denen von Catrice (bis auf den Aufdruck natürlich ;)). Demzufolge bekommt man 10 ml güldenen Nagellack für 1,95 €.

Mögt ihr goldfarbenen Nagellack? Was tragt ihr zu Weihnachten für eine Farbe?