Samstag, 16. Februar 2013

[Review] alverde Liquid Rouge "20 Dark Apricot"

Letztes Jahr im Frühling bekam ich ein Päckchen von alverde mit vielen neuen Produkten der damaligen Sortimentsumstellung zugeschickt.

Ich hatte erst noch groß angekündigt, dass ich alle Produkte einzeln in einer Review vorstellen werde, da ich einzelne Posts lieber mag als solche Riesenberichte, die fast nur aus Swatches bestehen.
Aber durch den Abiturstress und andere Ereignisse danach habe ich irgendwie nie die Zeit dafür gefunden und die Reviews immer weiter nach hinten verschoben. Denn schließlich gab es schnell wieder neuere Produkte und andere Themen zu bebloggen ... wie das eben so ist.

Jetzt ist schon fast ein Jahr vergangen und einige der Produkte nutze ich doch recht häufig/regelmäßig, bzw. habe ich das eine Weile lang getan. Ich habe auch immernoch den Willen, darüber zu berichten, und werde mich diesbezüglich bemühen. Aber die Zeit ist das Problem, denn davon hat man einfach immer viel zu wenig ...

Jedenfalls nimmt alverde jetzt einige Produkte durch die aktuelle Umstellung wieder aus dem Sortiment und darunter befinden sich auch die Liquid Rouges, von denen ich die Nuance 20 Dark Apricot zum Testen bekommen hatte.


Da ich es doof fände, gar nicht darüber zu schreiben, gibt es jetzt eben eine Review zu dem Produkt, kurz bevor es auch schon wieder verschwindet.
Das ist zwar ein bisschen blöd, aber ich habe es ausprobiert, Fotos gemacht etc. und das wäre ja dann alles umsonst gewesen. Vielleicht hilft die Review dem einen oder anderen ja ein bisschen.
Aktuell ist das Rouge zu einem reduzierten Preis erhältlich (s. unten).

Der Hersteller sagt über das Produkt:

"alverde Liquid Rouge mit Hibiskusextrakt verleiht den Wangen einen Hauch von Farbe für ein natürlich strahlendes Aussehen. Die flüssige Textur mit Aloe Vera lässt sich einfach anwenden."

Hier seht ihr auch einmal (mehr oder weniger gut) den Text auf dem Produkt selbst, welcher ein wenig anders ist und besagt, dass man das Rouge z.B. auch auf den Lippen anwenden kann:


Allgemeines:

Erhältlich bei: dm, Budni (oder online bei Amazon)
weitere Nuancen: 10 Lovely Pink
Preis: momentan reduziert auf 1,75 € (ursprünglich 2,95 €)
Menge: 15 ml
Haltbarkeit: ca. 30 Monate (mein Exemplar ist bis 09/2014 haltbar)
Inhaltsstoffe: Aqua, Alcohol*, Aloe Barbadensis Gel*, Glycerin, Sodium Lactate, Dehydroxanthan Gum, Xanthan Gum, Hibiscus Sabdariffa Flower Extract*, Rosa Damascena Flower Water*, Algin, Microcrystalline Cellulose, Parfum**, Limonene**, Geraniol**, Citronellol**, Benzyl Alcohol**, CI 77163, CI 77891, CI 75470, CI 77491, CI 77492, Mica (Codecheck)
*ingredients from certified organic agriculture ** from natural essential oils

Sonstiges: 
  • NaTrue zertifiziert


Aussehen: Das Liquid Rouge kommt in einer schmalen korallroten Tube mit grünem Verschluss daher. Auf der Vorderseite findet man darauf in silberfarbener Schrift den Hersteller, die Produkt- und Farbbezeichnungen und das NaTrue-Siegel. Auf der Rückseite stehen u.a. ein paar Produktinformationen, die Inhaltsstoffe, eine Mengenangabe und das Haltbarkeitsdatum.

Die Öffnung der Tube ist recht schmal, dennoch kommt einfach immer viel zu viel Produkt heraus.
Die Verpackung ist meiner Meinung nach leider total ungeeignet. Die gleiche Art Tube kenne ich z.B. auch von der alverde Lidschatten-Basis oder von meiner Alterra Augencreme. Bei allen Produkten habe ich das gleiche Problem: auch der geringste Druck auf die Verpackung ist immernoch viel zu groß. Es kommt zu viel heraus und die Öffnung ist irgendwie  immer "eingesaut".

Die Tube ist in Kombination mit zu flüssigen Texturen wirklich ein Reinfall, auch, wenn sie schön klein und handlich ist.


Geruch: Das Rouge riecht ziemlich stark nach Naturkosmetik - sehr blumig und intensiv. Mir persönlich gefällt der Duft total gut, aber ich weiß, dass viele in dieser Beziehung etwas empfindlich sind.

Textur / Farbabgabe / Pigmentierung: Da es sich um ein Liquid Rouge handelt, hat das Produkt natürlich eine recht flüssige Textur :)
Es ist nicht wässrig (wie Tints), aber viel flüssiger als eine Creme und auch flüssiger als beispielsweise die Liquid Rouges von essence, die es immermal im Rahmen einer LE gibt.
Das Produkt fühlt sich nicht "schmierig" oder gelig an.

Bei der Farbe handelt es sich um einen schimmerfreien, dunklen Pfirsichton - der Produktname ist also ganz gut gewählt.
Es sind genug Farbpigmente vorhanden; ich hatte zumindest nie das Problem, dass man aufegtragen nichts mehr von Dark Apricot erkennt :)


Auftrag / Anwendung: Ja, so weit, so gut! Der Auftrag ist nämlich eine kleine Herausforderung, zumindest für mich.

Zuerst einmal muss man das Rouge richtig dosieren, was mit dieser Tube fast unmöglich ist. Eigentlich kommt immer viel zu viel Produkt heraus. Ein winziger Klecks reicht bei mir schon für beide Wangen aus, da die Farbe doch recht kräftig ist.

Ich weiß nicht, ob es einen Pinsel gibt, der für diese Art Produkt geeignet ist. Ich persönlich komme hier am besten mit den Fingern klar. Das heißt, ich streiche die Rougemasse irgendwie auf meinem Wangenknochen entlang und versuche dann, es möglichst schnell und gleichmäßig einzuarbeiten. Anschließend bearbeite ich das Ganze noch wie wild mit einem Kabuki, um alles noch ein bisschen zu verblenden.

Das Problem ist, dass das Liquid Rouge extrem schnell antrocknet. Und ehe man es gleichmäßig verteilen kann, ist es auch schon trocken und man hat einen fleckigen breiten Strich im Gesicht, an dem man nicht mehr viel ändern kann.
Manchmal sah ich aus, als hätte ich Fieber oder als hätte mir jemand ins Gesicht geschlagen. Wenn das Rouge angetrocknet ist, bringt es auch nichts mehr, mit einem Pinsel drüberzugehen - das sitzt dann bombenfest und da lässt sich nichts mehr verblenden.
Es verbindet sich auch nicht wirklich mit der Haut - es liegt einfach als Farbschicht oben auf.

Hier sind zwei meiner ersten Versuche mit dem Rouge .. gerade der erste sieht nicht so gesund aus^^



Allerdings ist das Rouge recht gut wasserlöslich. Wenn ich (wie so oft) zu langsam bin und das Rouge schon wieder angetrocknet ist, feuchte ich meine Fingerkuppe mit etwas Wasser an und versuche dann, so weit wie möglich auszubessern. Das geht wirklich gut und ist ein bisschen wie Wasserfarbe malen ;) So kann ich auch die härteren Kanten etwas ausblenden und fleckige Stellen gleichmäßiger werden lassen.
So ist es zwar sicher nicht gedacht, aber ich erziele mit dieser "Wasser-Methode" die besten Ergebnisse und bin sehr froh, dass man noch etwas ändern kann, nachdem das Produkt angetrocknet ist.

Hier nochmal eine Nahaufnahme, auf der man die Farbe ganz gut sehen kann.. außerdem erkennt man vielleicht, dass das Rouge leicht streifig/fleckig aussieht und irgendwie in verschiedenen Schichten auf der Wange aufliegt (ich kann so schlecht erklären, was ich meine ;)) :



Und noch ein Foto, das in den letzten Wochen enstanden ist, als ich das Rouge wieder hervorgekramt hatte ... mit ein bisschen Herumprobieren hatte ich den Dreh einigermaßen schnell wieder heraus und konnte ein schönes, natürliches Ergebnis erzielen:


Alles in allem finde ich den Auftrag wirklich ziemlich "tricky" und gerade, wenn es schnell gehen muss, ist das Liquid Rouge wirklich ungeeignet.
Wenn man aber ein wenig Zeit und Geduld mitbringt, kann das Rouge auch sehr hübsch aussehen.

Haltbarkeit: Die Haltbarkeit ist sehr gut; das Rouge hält den ganzen Tag auf den Wangen ohne zu verblassen. Allerdings sollte man wohl nicht in einen Regenguss kommen ...

Anwendung auf den Lippen: Auf der Tube steht ja, dass man das Rouge auch auf die Lippen tupfen kann, aber mich hat das gar nicht überzeugt.
Das Produkt verbindet sich gar nicht richtig mit den Lippen und trocknet nur schlecht an. Außerdem betont es alle möglichen Fältchen und Schüppchen - es sieht meiner Meinung nach einfach unschön aus.
Zumal das Gefühl nicht sehr angenehm ist (es fühlt sich austrocknend an) und das Rouge überhaupt keinen angenehmen Geschmack hat - ich bleibe dann doch bei herkömmlichen Lippenprodukten ;)


Fazit:

Die Farbe des Rouges finde ich total schön und man kann durchaus ein schönes Ergebnis mit dem Produkt erzielen.
Allerdings ist mir die ganze "Prozedur" einfach viel zu zeitaufwendig.
Zuerst einmal kommt immer viel zu viel Produkt aus der Tube heraus, was ziemlich nervig ist, da man das Rouge nicht gut dosieren kann und außerdem jedes Mal recht viel davon verschwendet.
Wenn man die richtige Menge auf die Wangen gebracht hat, muss man schnell reagieren, um alles möglich gleichmäßig zu verteilen. Das Produkt trocknet dafür aber einfach zu schnell an. Und dann muss ich fast jedes Mal noch ewig lange nachkorrigieren.
Da nehme ich lieber ein normales Puderrouge oder meinetwegen auch ein Cremerouge und brauche nur einen Bruchteil der Zeit.

Das Liquid Rouge ist jedenfalls nicht meine erste Wahl wenn ich meine Rouge-Schublade öffne und mir überlege, welche Farbe ich heute tragen möchte. Erst recht nicht, wenn ich unter Zeitdruck stehe.

Wer weiß, vielleicht fehlt es mir auch einfach an Übung oder ich stelle mich besonders ungeschickt an ...

Neben diesem hier besitze ich nur noch das von essence aus der Blossoms etc. LE (die Textur ist aber anders, außerdem habe ich es nur sehr wenig benutzt, da ich die Farbe an mir nicht mag), eines von p2 (das auch eher cremig ist) und dann hatte ich mal eines von alverde aus der Hippie Deluxe LE, das ich weggegeben habe, da ich das auch nicht gut verblenden konnte ;) Das war aber auch eher ein Tint.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit flüssigen Rouges?


Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingunsglos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank an das Team vom dm-Produktmanagement!

Kommentare:

  1. Oh ja, man sieht, dass das Rouge schwer zu verteilen ist. Vielleicht geht es mit einem stippling brush besser? Aber bei der Öffnung frage ich mich gerade, wie man es gut auf den Pinsel bekommt. Irgendwie schwierig, die Farbe gefällt mir aber ganz gut. lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist echt schön.. Ja, an ´nen (eine?) Stippling Brush habe ich auch schon gedacht, aber ich habe immernoch keine^^

      Löschen
  2. Ich hatte das Rouge auch mal zugeschickt bekommen. Ich fand es ganz schrecklich muss ich sagen. Lange hat es bei mir nicht überlebt, da ich es nach einer kurzen Testphase dann weggeschmissen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade drum :/ Aber wenn man nicht damit klar kommt ... :(

      Löschen
  3. toller bericht :) ich mag solche Liquid produkte nicht so arg, habe immer Probleme beim Auftrag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Und ja, ich habe auch Abstand von solchen Flüssigprodukten genommen, also ich kaufe keine mehr. Denn letztendlich verwende ich mehr Puderrouge. Aber die, die ich zu Hause habe, werden auch immermal benutzt (wenn ich sie nun schon mal dahabe^^).

      Löschen
  4. Sieht richtig toll aus! Ich hab keine Liquid Produkte.. Ich komme schon mit Cremeblushes nicht richtig klar.. Da will ich mich gar nicht erst an Liquid ranprobieren :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Und ja, das kann ich verstehen^^ Liquid Rouges sind definitiv meistens noch etwas komplizierter als cremige Produkte - und genug tolle Farben gibt es ja sowieso auch bei pudrigen Blushes :)

      Löschen
  5. Die kenn ich noch gar nicht- sehen richtig süß aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind leider schon wieder "von uns gegangen" ^^

      Löschen
  6. ich hatte mir den gekauft und der wurde super fleckig auf meinen wangen... klassischer fehlkauf :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir vorstellen, am Anfang bin ich auch gar nicht klar gekommen damit. Selbst gekauft hätte ich es mir auch nicht, muss ich sagen^^ Eben aus Angst, dass es ein Fehlkauf sein könnte.

      Löschen

Ich freue mich über jeden lieben und ehrlichen Kommentar! Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst :)

Normalerweise beantworte ich alle Kommentare und Fragen direkt hier auf dem Blog. Manchmal dauert das zwar ein paar Tage, aber ich antworte früher oder später immer :)