Mittwoch, 29. Mai 2013

Die "Lust auf Meer" LE von alverde

Seit heute ist die neue Limited Edition von alverde Lust auf Meer offiziell erhältlich.

Ich habe die Kollektion gestern schon bei dm entdeckt und mehr mitgenommen, als ich eigentlich wollte. Hier könnt ihr euch noch einmal einen Überblick über die Produkte verschaffen.

Zuerst einmal: es gibt zu fast allen Produkten Tester, nur nicht für die Eyeliner und die Mascaras. Bei dem Schimmer-Fluid habe ich nicht drauf geachtet.

Nachdem ich (fast) alle Tester ausgiebig ausprobiert hatte, habe ich mich für eine recht große Anzahl Produkte entschieden ... ich muss aber dazu sagen, dass ich gestern Nachmittag ziemlich die Nase voll hatte, also spielte das typische "Frustkaufen" wohl auch ein bisschen mit rein. Außerdem hatte ich noch einen Gutschein ;)

  • Puderrouge 20 Abendsonne - 2,95 €
  • Eyeliner 10 Schilfgrün & 20 Wattenmeer - je 2,95 €
  • Lippenstifte 10 Sonnenexplosion & 20 Strandkorb - je 2,95 €
  • Lippenbalsam 10 Sandbank & 20 Abendrot - je 3,25 €

Neben den Produkten, die ich gekauft und habe und zu denen ich gleich mehr erzählen werde, haben mich noch so einige andere Dinge angelacht. Zum Beispiel die Mascaras, die die gleichen Farben haben wie die Eyeliner - doch ich würde sie wohl kaum benutzen. Und so schön schimmerndes Braun und Moosgrün auch sind - Wimpern finde ich in schwarz einfach am besten :)

Dann gefielen mir überraschenderweise zwei der Duo-Lidschatten ganz gut: die Kombis Hellgrün-Gold und Pfirsich-Creme. Die Farben sahen einfach total hübsch aus und das schimmernde Finish auch.
Doch dann dachte ich an meine riesige Lidschattensammlung zu Hause und entschied mich vernünftigerweise dagegen.

Den roten Lippenstift fand ich natürlich auch wieder sehr toll. Es war wieder ein warmes intensives Rot, das auf dem Handrücken leicht orangestichig wirkte. Aber auch hier habe ich schon so viele Exemplare mit nach Hause gebracht - auch von alverde - und nicht mal alle haben mich überzeugt. Knallroten Lippenstift benutze ich auch eher selten, also warum noch einen kaufen? Aber schön war er trotzdem ;)

Nun zu meinem Einkauf. Auf das Puderrouge 20 Abendsonne hatte ich mich mit am meisten gefreut, denn Rouge ist einfach toll ;)
Die andere Nuance war eher ein Bronzer, aber da in meinem dm der Tester nicht da war (wahrscheinlich irgendwie "druntergerutscht", zumindest war das Pfännchen des Rouge-Testers auch nicht richtig befestigt..), habe ich ihn nicht weiter beachtet.



20 Abendsonne ist ein heller Orangeton mit leichtem Schimmer. Die Wellenprägung finde ich sehr schön und mal etwas anderes im Gegensatz zu den normalen alverde Rouges :)


Merkwürdigerweise stömt 20 Abendsonne fast keinen Duft aus, also dürfte das allen, die den alverde-Geruch nicht mögen, gefallen. Ich mag den Duft ja, daher ist mir sofort aufgefallen, dass er fehlt^^

Das Rouge ist ziemlich pudrig und krümelt ein bisschen, aber nicht sehr. Die Farbabgabe ist normal würde ich sagen - nicht sehr kräftig, aber man sieht auf jeden Fall etwas. Die Farbe ist ja auch nicht gerade knallig :)


Hier noch ein kleiner Swatch:


Vorhin habe ich sogar versucht, ein Tragebild zu schießen, nunja^^
Das Rouge ließ sich jedenfalls gut auftragen und sieht auf den Wangen schön natürlich aus (wobei auf dem Bild auch echte natürliche Röte mit reinspielt, da ich gerade von draußen kam :)).



Bei den Eyelinern war ich zuerst unsicher, ob ich sie mitnehmen soll. Denn die Farben hörten sich toll an und sahen auch schön aus - nette Menschen hatten schon zwei Exemplare als Tester benutzt und so sehr von außen eingeschmiert, dass man die Nuancen gut erkennen konnte. Zum Glück waren noch unangetastete Eyeliner da -.-
Ich war mir aber unsicher, da ich mal den schwarzen Flüssig-Eyeliner (aus dem Standardsortiment) hatte und damit überhaupt nicht klar kam. Gut, schwarz ist eine schwierige Farbe und außerdem war das noch ganz am Anfang meiner Schminkfreuden.. aber sowas merkt man sich^^

Jedenfalls nahm ich sie dann doch einfach mal mit, da ich eben die Farben wirklich schön fand. Beide Eyeliner sind vegan.



Hier seht ihr das Pinselchen am Beispiel 10 Schilfgrün:


Die Textur der Eyeliner scheint mir recht ölig zu sein - zumindest bilden sich am Pinselhals (?) ölige Tropfen - daher hatte ich erst ein bisschen Bedenken, ob die Farben auch deckend sind.

Beim Swatchen haben sich diese Bedenken etwas zerstreut, wobei zwei Schichten sicher schon besser aussehen würden - vor allem, wenn man mal etwas weniger Produkt erwischt. Aber ich denke, das ist oft der Fall bei Liquid Eyelinern, dass man ein bisschen schichten muss.

Die Farben finde ich so schön, dass sich der Kauf allein deswegen schon halb gelohnt hätte:


10 Schilfgrün ist ein schimmerndes Goldgrün und 20 Wattenmeer ein schimmerndes Bronzebraun (was hat die Farbe mit dem Watt zu tun?^^)
Heute morgen ist mir aufgefallen, dass die Eyeliner perfekt zu dem Lidschatten-Quattro aus der Ethno Reloaded LE vom letzten Sommer passen würden :)

Der braune Eyeliner sieht ein wenig so aus wie der Gel-Eyeliner aus der NATventURista LE von essence.



Das grüne Exemplar habe ich heute schon getragen und ich bin super zurecht gekommen mit dem Auftrag - wahrscheinlich war ich "damals" einfach noch zu ungeübt für den schwarzen Eyeliner.. das Pinselchen war aber auch schmaler, glaube ich.

Bis jetzt hält er den ganzen Tag durch. Was mir noch aufgefallen ist: die Liner brauchen ein, zwei Minuten, bis sie getrocknet sind - es fühlt sich also kurz etwas nass auf dem Lid an.
Hier ein mehr schlechtes als rechtes Tragebild:


Ich hatte vorher noch etwas dunkelbraunen, matten Lidschatten unter dem Eyeliner aufgetragen. Das mache ich öfters so, denn ich finde, dass schimmernde Liquid Eyeliner auf einer dunklen Basis aus Lidschatten/Kajalstift manchmal besser rauskommen.


Lippenstifte von alverde sind eine kleine Schwäche von mir. Die Farben gefallen mir oft sehr gut, meistens komme ich mit der Textur gut klar und überhaupt zweifle ich immer mehr an konventionellen Lippenstiften, die so viele Inhaltsstoffe haben, die ich eigentlich nicht auf meinen Lippen haben möchte.


Die Farben aus der Lust auf Meer LE habe ich alle geswatched, alle für schön befunden und nur das Rot in einem Anfall von Vernunft stehen lassen. Mit durften also 10 Sonnenexplosion und 20 Strandkorb.
Diese Namen finde ich nun wirklich merkwürdig - denn eine Sonnenexplosion stelle ich mir nicht rotpink vor und was der Strandkorb jetzt mit diesem Lippenstift gemeinsam hat .. keine Ahnung ;)
Bei den Lippenstiften ist nur der Strandkorb vegan.


10 Sonnenexplosion ist rotstichiger, neutraler, dunklerer Pinkton, der auf meinen Lippen "himbeerig" rauskommt und 20 Strandkorb ein etwas helleres Orange. Beide Lippenstifte haben ein Cremefinish.


Die Textur ist genauso, wie in den letzten alverde LEs: geschmeidig und nicht zu trocken. Die Deckkraft ist nicht sehr stark, die Farbe lässt sich aber aufbauen.

Hier sind Swatches:



Anhand der Swatches war ich ganz angetan von den Lippenstiften.
Bei 10 Sonnenexplosion war das auch nach dem Auftrag noch so - die Farbe gefällt mir wirklich gu auf den Lippen und das sage ich als normalerweise-Pink-Verweigerin ;) Aber das ist ja kein richtiges Pink, eher ein sehr alltagstauglicher Beerenton.



Gar nicht warm geworden bin ich hingegen mit 20 Strandkorb.
Erstens setzt sich der Lippenstift extrem in den Fältchen ab und betont kleine Schüppchen und trockene Stellen sehr unschön. Aber noch weniger gefällt mir, dass ich die Farbe irgendwie zu hell finde. Das Orange bekommt so einen merkwürdigen Weißstich auf den Lippen und das sieht im Gesamtbild wirklich nicht gerade toll aus.


Ich finde, es wirkt ein wenig, als ob ich einen Abdeckstift auf meine Lippen geschmiert hätte. Auf dem Foto sieht´s nicht so doof aus wie in Wirklichkeit:


Also, 20 Strandkorb ist für mich persönlich ein Fail. Normalerweise stehen mir solche Farben gut, aber die hier definitiv nicht. Vielleicht sollte das eine Warnung sein - keine Lippenstifte aus dieser Farbfamilie mehr ;)

Und zu guter Letzt die beiden Lippenbalsams (oder heißt es "-balsame"?).
Was mich da geritten hat, die beiden mitzunehmen - keine Ahnung! Ich habe echt genug Lippenpflege. Ich denke, es waren die Tester ... denn die Farbabgabe hatte mich überzeugt und ich mag Lippenpflegeprodukte, die die Lippen auch ein bisschen färben. So etwas habe ich kaum, schon gar nicht in Naturkosmetik-Qualität. Und da ich ja gerade im Frustlkaufrausch war ...


Die beiden heißen 10 Sandbank und 20 Abendrot. Übrigens sind sie doch vegan, bei alverde hatte sich da im Newsletter eine falsche Information diesbezüglich eingeschlichen ;)

Die Lip Balms (ich wechsle mal ins Englische um den unklaren Plural zu umgehen^^) befinden sich in kleinen Schraubdöschen und enthalten je 7 g Inhalt.


Hier seht ihr, was mich dazu gebracht hatte, die beiden zu kaufen ... normalerweise geben Lippenpflegeprodukte schließlich kaum Farbe ab.
Bei 10 Sandbank handelt es sich um ein helles, leicht braunstichiges Orange, 20 Abendrot ist ein Rosenholzton.


Naja, auf den Lippen sieht man aber nicht mehr so viel von der Farbe .. leider. Hier ist mal ein kleiner Vergleich zwischen nackigen Lippen und der helleren Nuance:


Wie man sieht gibt es zwar einen leichten Farbschleier, aber auch hier setzt sich die Farbe wieder ziemlich in den Fältchen ab. Also kann ich das Döschen nicht irgendwo mit hinnehmen und meine Lippen damit einschmieren ohne in den Spiegel zu sehen - denn ich habe keine Lust, dass meine Lippen unregelmäßig zugespachtelt aussehen, wenn ich mal zu viel farbigen Balsam erwischt habe.

Im Gesamtbild fällt das Ganze wenigstens nicht auf:


Von 20 Abendrot habe ich gar nicht erst ein Foto gemacht - denn hier ist es genauso. Nur die Färbung ist ein wenig anders, eben mehr rosa.
Vielleicht liegt es auch daran, dass meine Lippen momentan etwas trocken sind und daher Schüppchen besonders betont werden. Das werde ich ja dann sehen, wenn es wieder besser geworden ist, aber ich denke, man kann es nicht nur darauf schieben.

Wenigstens fühlen sie sich ein bisschen pflegend an, aber da habe ich auch schon viel Besseres erlebt.
Die beiden Lip Balms waren ein klassischer Fehlkauf. Nutzen werde ich sie natürlich trotzdem, wenn auch eher zu Hause.


Abschließend kann ich zu meinem Einkauf sagen: Am meisten freue ich mich über die Eyeliner. Das Rouge und der beerige Lippenstift gefallen mir auch sehr gut. Komplett überflüssig waren die beiden Lippenbalsam-Teile. Und über den orangefarbenen Lippenstift ärgere ich mich einfach nur - geswatched ist er so schön und auf den Lippen entwickelt er plötzlich einen Weißstich? Doof. Hätte ich mal besser das Rot mitgenommen ;)
Aber Lust auf Meer mehr habe ich jetzt eigentlich auch nicht - ich finde, 7 Produkte sind mehr als genug, vor allem, wenn nicht alle das Gelbe vom Ei sind.

Habt ihr die LE schon entdeckt? Oder spricht sie euch ohnehin nicht an?

Es tut mir übrigens Leid, dass die Fotos nicht so stoll sind - das Regenwetter macht es einem wirklich nicht leicht, vor allem, wenn man nicht den ganzen Tag zu Hause ist und gute Foto-Momente abpassen kann ;)
Außerdem habe ich den Eindruck, dass meine Kamera in letzter Zeit ziemlich schwächelt, es kommt mir so vor, als hätte sie schon mal bessere Fotos gemacht. Ist eben auch  nicht mehr die Jüngste ;)

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!



Sonntag, 26. Mai 2013

Neues aus der Welt der Schönheit #33 - Alterra, alverde, essence etc. (Werbung)

Alterra


Auch dieses Jahr gibt es wieder eine limitierte Edition der Reinigungstücher von Alterra, die sich "Südseetraum" nennt. Die Tücher sind vegan, BDIH-zertifiziert und befinden sich aktuell noch in der Auslieferung. Sie kosten wie die normalen Reinigungstücher aus dem Standardsortiment 1,95 €.

Juhu, ich freue mich sehr :) Die Feuchten Reinigungstücher von Alterra sind meine absoluten Favoriten, da sie kein Alkohol enthalten und meine Haut kein bisschen austrocknen. Daher finde ich es toll, dass es im Sommer noch eine zusätzliche Duftrichtung geben wird. Letztes Jahr gab es die Variante "Blütenzauber", welche mir auch sehr gefallen hat, weshalb ich sehr gespannt auf "Südseetraum" bin und gleich morgen mal danach Ausschau halten werde. Die Verpackung ist außerdem wunderhübsch, oder? ;)

Quelle: Alterra auf Facebook


alverde


Ab Mittwoch, dem 29.05., wird es die neue LE von alverde Lust auf Meer geben (wie immer "in ausgewählten dm-Märkten).
Auch dieses mal sehr umfangreich, enthält diese Kollektion z.B. Mascara, Duo-Lidschatten, ein Schimmer-Fluid und viele Lippenprodukte.
Hier könnt ihr alle Produkte bewundern ... (was das Augen-Gel in der LE macht, weiß ich auch nicht, es ist jedenfalls auch im Standardsortiment erhältlich ;))




Achtung, die beiden Lippenbalsams (?) sind doch vegan, da hat alverde zuerst falsche Angaben gemacht! (Quelle: Facebook ;))
Bildrechte: dm

Eine Kollektion mit sommerlicher Thematik, welche meiner Meinung nach sehr alltagstaugliche Produkte beinhaltet.
Schön finde ich wieder die deutschen Namen der Produkte, das ist wirklich mal etwas anderes als das ewige Englisch. Das darf alverde sehr gern beibehalten :)

An den kleinen Elfen seht ihr ja, was mir besonders gut gefällt :)
Zuerst einmal werde ich mir die Eyeliner ansehen, denn es scheint so, als seien die Farben genau nach meinem Geschmack. Ob ich mir einen holen werde, weiß ich aber nicht, da ich mit dem schwarzen Exemplar aus dem Standardsortiment gar nicht klar gekommen bin (zu doof für Liquid Eyeliner ;)).

Das Puderrouge 20 Abendsonne sieht farblich sehr ansprechend aus, auch die Prägung gefällt mir - wird begutachtet :)
Und bei den Lippenprodukten interessieren mich die Lipbalms, insebsondere der dunklere, und eigentlich finde ich auch alle drei Lippenstifte sehr schön :)
Ich hoffe, ich kann stark bleiben und höchstens eine Farbe mitnehmen, denn ich vermute, dass ich die Farben alle so ähnlich schon besitze. Aber alverde-Lippenstifte und ich ... das ist so eine Sache, ich kann da selten widerstehen^^

Ich freue mich sehr darauf, die LE zu finden und hoffe, dass ich ein paar schöne Dinge abstauben kann :)


Balea


Auch von Balea Young gibt´s wieder limitierte Reinigungstücher - in der Sorte "Green Coconut". Die Tücher gibt´s im Doppelpack plus gratis Box zum Preis von 2,45 €. Sie sind vegan und laut Balea ohne Parabene und ohne Alkohol.

Mmh, also die Duftrichtung klingt ja sehr gut! Früher mochte ich die Reinigungstücher von Balea Young total gern (auch die LEs :)), bin dann aber auf Naturkosmetitk (Alterra) umgestiegen. Dass die Tücher von Balea mittlerweile keine Parabene mehr enthalten, finde ich super - sicher ein empfehlenswertes Produkt.

Quelle: Balea auf Facebook


Neu bei Balea ist außerdem die Beauty Effect CC Cream, die es ab Anfang Juni bei dm geben wird.
Es gibt sie in zwei Farbnuancen, eine für helle und eine für dunklere Haut. 50 ml kosten je 5,95 €.

Hier ein Auszug aus dem Pressetext:
"Die neue perfektionierende Gesichtspflege Color & Control Cream - 8in1 mit Hyaluronsäure, Paradiesvogelblumen-Extrakt und Vitamin C gibt der Haut nahezu alles was sie braucht: Sie verbessert ihre Strahlkraft, mindert Pigmentflecken, hellt den Hautton sanft auf, spendet intensiv Feuchtigkeit, deckt Unebenheiten lang anhaltend ab, reduziert die Faltentiefe, schützt vor freien Radikalen und polstert die Haut von innen auf. Der LSF 20 schützt zusätzlich vor vorzeitiger, lichtbedingter Hautalterung. Das Ergebnis: ein glatter, ebenmäßiger und strahlender Teint."


Okay, also das scheint jetzt der neue Trend nach den BB Creams zu sein - CC Creams ... für mich nicht sonderlich spannend, da ich mit meiner Haut zufrieden bin, aber ich bin dennoch gespannt auf Erfahrungsberichte.
Bildrechte: dm


essence


Bei essence wird es ab Ende Juni eine kleine Nagel-LE namens Effect Nails geben - und zwar dm-exklusiv.
Enthalten sind vier colour & go Nagellacke (die es nebenbei auch im Standardsortiment gibt) und vier "nail effect" Produkte - 2x 3D Glitter und 2x 3D Perlen ...


Bildrechte: cosnova

Dass die Lacke auch im Standardsortiment erhältlich sind, habe ich erst gar nicht gecheckt, mir sind nur die hohen Nummern davor aufgefallen. Obwohl ich die Nummern der "nail effect" Sachen auch komisch finde - vielleicht kommen die ja auch mal ins Standardsortiment?

Eine dm-exklusive LE fnde ich eigentlich ganz cool, aber diese hier etwas sinnlos. Da hätte essence sich wenigstens ein paar neue Nagellackfarben ausdenken können. Die 3D-Perlen werden sicher viele Fans finden ;) Für mich ist das aber alles nix.


Rival de Loop


Letzte Woche hatte ich euch ja die Happy Birthday Edition der Reinigungsserie von Rival de Loop gezeigt. Passend dazu gibt es auch eine verwöhnende Gesichtsmaske, ebenfalls in der Duftrichtung Kiwi & Litschi. Aktuell wird sie noch ausgeliefert.

Quelle: Rival de Loop auf Facebook



Das war es auch schon wieder :)
Ich freue mich am meisten auf die Lust auf Meer LE und auf die Reinigunstücher von Alterra. Was gefällt euch am besten oder ist dieses Mal nichts dabei?


Mittwoch, 22. Mai 2013

Meine bisherigen Neuzugänge 2013 - essence LEs und was ich davon mitnahm

Weiter geht´s mit meinen bisherigen Neuzugängen aus diesem Jahr - ich komme ja richtig gut voran ... ob wir das alles noch vor Mitte des Jahres schaffen?

Heute soll es um essence Limited Editions gehen ... seit Januar sind ganze acht Trend Editions (die Pseudo-LEs anlässlich des Sortimentwechsels nicht mitgezählt) erschienen.
Die erste in diesem Jahr war die Kollektion Vintage District, zuletzt erschienen Guerilla Gardening und High Heel Mania fast gleichzeitig.

Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist, vielleicht habe ich ja auch meine Vorsätze für´s neue Jahr einfach verinnerlicht - aber ich habe die letzten Monate nicht wirkllich viel aus LEs gekauft, zumindest für meine Verhältnisse und besonders im Vergleich zu den Jahren davor.

Bei essence z.B. habe ich nur aus 3 von 8 Trend Editions überhaupt etwas mitgenommen, und alles in allem nur 8 Produkte, was ich wirklich nicht viel finde, zumal die Hälfte davon Nagellack ist.

Die anderen Kollektionen haben mir einfach nicht wirklich gefallen von der Farbgebung oder von den Produkten her, bzw. besitze ich vieles schon so ähnlich.

Als kleine Erinnerung hier noch einmal alle LEs, die es 2013 bisher gab und ein bisschen Senf dazu:

Vintage District - 4 Produkte gekauft und wie blöd gejagt, siehe unten
Snow Jam - zu viel Lila und Blau, waren nicht meine Farben
Hugs & Kisses - schöne Topcoats (s. unten), der Rest war nix für mich
Oz The Great And Powerful - einige hübsche Farben und Produkte, aber keine Must-Haves für mich
Sun Kissed - schöne LE, hat mich aber nicht so begeistert wie die Soul Sista von 2012
Floral Grunge - schöne Farben, schönes Thema - aber irgendwie nix Spannendes für mich dabei ... der mintfarbene Nagellack hatte ein komisches Finish und das Rouge wies im Drogerielicht groben Glitzer auf
Guerilla Gardening - zu viel Pink und zu langweilige Produkte - aber der dunkelgrüne Nagellack hätte es fast zu mir nach Hause geschafft ;)
High Heel Mania - nee, nicht wirklich



In diesem Post möchte ich also zeigen, welche erwählten acht limitierten essence Produkte es dieses Jahr zu mir nach Hause geschafft haben (bis jetzt, versteht sich) :)

Montag, 20. Mai 2013

[NOTD] KIKO "390 Light Green"

Vor kurzem habe ich meinen ersten und einzigen Nagellack von KIKO getragen, den ich Ende letzten Jahres für 1,50 € mitbestellt hatte.

Er ist wohl ausgelistet worden, denn im Onlineshop finde ich die Farbe nicht mehr. Ich weiß nicht, wie das bei KIKO immer abläuft mit dem Aktualisieren des Sortiments, da ich erst 2x dort bestellt habe. Einen Store gibt es hier erst seit Februar.
Ich gehe also davon aus, dass der Lack damals reduziert war, weil er das Sortiment verlassen musste.


Der Nagellack trägt die Nummer "390", ein Name ist nicht vorhanden. Im Onlineshop war noch die Bezeichnung "Light Green" hinter der 390 zu finden, aber auf dem Fläschchen ist nichts davon zu sehen ... ich habe das trotzdem mal in den Titel des Blogposts mit reingenommen - "KIKO 390" klingt doch doof ;)


Wie ihr also sehr, steckt hinter der 390 ein wunderschönes helles Lindgrün mit feinem Silberschimmer. Ich finde, die Farbe ist Frühling pur und konnte mich gar nicht an ihr sattsehen ;)

Obwohl ich mittlerweile viele grüne Nagellacke besitze (so eine kleine Leidenschaft innerhalb der Nagellackleidenschaft^^), ist die 390 sicher eines der schönsten Exemplare unter ihnen.



Der Lack ließ sich gut auftragen und auch das Pinselchen fand ich toll - nicht so breit und dick wie es bei vielen anderen Marken inzwischen der Fall ist.
Lackiert habe ich zwei Schichten, welche für ein perfektes Ergebnis ausreichten.

Mit meinem schnelltrocknenden Überlack von essence war auch alles im Nu durchgetrocknet. (Beim Ringfinger habe ich etwas geschludert mit dem Überlack - da bilden sich dann immer solche Reliefs ...)



Die Haltbarkeit hat mich überzeugt. Obwohl ich meine Hände nicht gerade geschont habe, sah der Lack nach über einer Woche noch recht gut aus.





Ich denke, das wird nicht mein letzter KIKO Nagellack gewesen sein :) Jetzt, wo es den Store in der Nähe gibt, sitze ich ja auch viel näher an der Quelle ... denn Bestellen finde ich einfach sehr umständlich. Sowohl aufgrund des ganzen Vorgangs und den Versandkosten, als auch die Tatsache, dass man das Produkt nicht in Wirklichkeit sieht, was ich bei Nagellack äußerst wichtig finde ;)

Wieviele Nagellacke von KIKO habt ihr?